Beiträge von Vanessa18

    Bei mir bin ich jetzt mal hoch auf 27 Grad. Der Kleine hat heute 2 Goldfliegen verspeist, die 3. hat er nur angeknabbert, die kroch dann so halb in dem Terrarium rum und ich habe sie am Abend entfernt und erlöst. Er ist relativ aktiv (für eine Mantis), gehäutet hat er sich doch noch nicht, da habe ich mich verguckt. Außerdem droht er mir ständig wenn ich an das Terrarium komm, er kann mich nicht ausstehen XD

    Hallo! Vielen Dank für die Antwort. Im Terrarium sind immer so um die 25-26 Grad. Der kleine hat heute angefangen sich zu häuten. Ich werde mal Morgen schauen, wir haben hier einen Terraristik-Shop, da hole ich vielleicht auch mal Schmeißfliegen wenn die so gut angenommen werden.

    Hallo!


    Ich habe heute meine H. Membranacea bekommen, ein Männchen L5. Nun zu meiner Frage: Wie viel Futter braucht er?


    Ich habe im Internet nicht einen Bericht gesehen der wirklich aufschlussreich war. Braucht er täglich Futter, und wie viel? Ich habe Goldfliegen für ihn mit bestellt.

    In gewisser Weise hast du ja recht, man kann nicht jedes Leben retten denn um zu überleben muss man fressen. Ich habe da gerade definitiv überreagiert und dafür will ich mich entschuldigen. Ich finde nur einfach nicht in Ordnung das du sagst: "Machen die nichts für mich mach ich nichts für sie." Aber jeder hat eine andere Einstellung dazu und das ist in Ordnung. Ich entschuldige mich noch mal das ich dir meine Meinung aufzwingen wollte, der Weihnachtsstress steigt mir wohl leider zu Kopf :wacko:


    Aber zurück zum Thema: Ist doch schön das deine sich weiter entwickelt haben, die Männchen von den Miomantis sind schon ganz hübsch. Es kann auch sein das sie einfach vor der Häutung etwas träge waren, das haben andere Insekten auch oft. Beobachte es einfach mal weiter :)

    Empathie? Ganz ehrlich? Nur weil diese Tiere keine Empathie empfinden ist das noch lange kein Freibrief sie schlecht zu behandeln! Diese Tiere schulden dir nichts. Es ist deine Mückenplage, dein Problem. Und sie sollen nun dein Problem ausbaden. Ich weiß nicht in wie weit du in der Schule aufgepasst hast, aber jedes Lebewesen empfindet Schmerz, auch Gottesanbeterinnen. Nur weil du keine Resonanz von den Insekten bekommst willst du sie als Mittel zum Zweck benutzen und nicht als lebende, fühlende Kreaturen. Ich weiß ja nicht ob es dir klar ist aber verhungern ist kein angenehmer Tod. Und komm mir bloß nicht mit "fressen oder gefressen werden", denn in der freien Natur finden diese Tiere auch nicht nur eine Sorte von Futtertieren. Natürlich fressen sie jetzt ab und an die Mücken, sie müssen ja, auch wenn sie nicht wollen!


    Du bist ein Egoist der seines gleichen sucht. "Ich gebe nur etwas wenn ich auch etwas bekomme!". Diese Tiere können doch nichts dafür das sie nicht mit dem Schwanz wedeln und sich freuen wenn du nach Hause kommst! Was du machst ist grausam, du nutzt deine Position als Stärkerer aus. Ich glaube du bist auf diesem Forum ganz falsch, denn hier setzen sich die Menschen für artgerechte Haltung und Pflege dieser erstaunlichen Insekten ein. Deine Sichtweise ist völlig veraltet und ich hoffe das die armen Tierchen den Weg in die Freiheit finden oder du doch mal umdenkst.

    Okay, mach wie du meinst. Ich finde es nicht in Ordnung die Tiere mit Hunger zur Arbeit zu zwingen und wenn sie nicht wollen einfach verhungern zu lassen, für mich grenzt das an Tierquälerei. Du würdest einen Hund ja auch nicht verhungern lassen wenn er nicht Männchen macht, oder? Und man merkt das du dich nicht auskennst. Vielleicht hättest du dich vorher informieren sollen bevor du dir so was anschaffst, das sind Lebewesen für die du Verantwortung trägst. Mantiden sind launische Geschöpfe und können beim Futter wählerisch sein. Sie sind keine Spielzeuge und auch keine "Steh-auf-Männchen" die genau das machen was du von ihnen verlangst..

    Verstehe ich das richtig, die Mantide erschreckt sich wenn die Mücke sich bewegt und nicht wenn du reingreifst? Denn darüber würde ich mir nicht allzuviele Sorgen machen, manche Mantiden sind einfach schreckhaft, vor allem wenn sie Fütterung mit Pinzette nicht gewohnt sind.


    Das sie von alleine keine fangen ist eine andere Sache. Versuche vielleicht tatsächlich mal etwas anderes als Trauermücken. Vielleicht bringt sie etwas Abwechslung in Schwung, theoretisch könntest du sie aber wohl erstmal nur von Trauermücken ernähren.