Schimmel!!

  • Hallöchen ihr lieben,


    ich habe ein massives Problem mit Schimmelbildung bei meinem Hierodula membranacea Weibchen. Es ist ein Hochterrarium mit Lüftung oben und unten. Letzte Woche erst habe ich das Terrarium neu gestaltet ( es war Sandboden drin), weil es dermassen gestunken hat, woher der gestank kommt, kann ich mir nicht erklären. Nun habe ich Blumenerde drin, und es ist bei Gott nicht zu feucht, jetzt fängt dieser Gestank wieder an. Ich hänge hier gleich mal ein Bild vom Terrarium mit rein, daß eigentlich nur als übergang dienen soll bis mein großes fertig ist.
    Temperatur 27 grad, Luftfeuchte ca.50%, sollte ich evt die Temperatur mal auf 30 grad erhöhen?


    Meine frage ist, was kann ich tun? Die oben und unten Lüftung durch gaze Lüftung ersetzen?(Lochblechlüftung ist dran) Was mir glaube ich das vernünftigste zu sein scheint...
    Grüßle Gina
    p.s bitte die Leichenteile nicht beachten, sie war grade am fressen...

    Dateien

    • DSC00308.JPG

      (75,63 kB, 113 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC00307.JPG

      (47,87 kB, 108 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Edes ()

  • HI!




    Also ich meine das die untere Lüftung zu klein ausfällt , bei mir habe ich etwas Alulochblech in die Frontscheibenschienen gesteckt eine Schiene drauf und dann erst die Glasscheibe eingeschoben , so ist die Durchlüftung um einiges besser!


    Ok die Glasscheibe ragt jetzt oben weiter raus , aber das ist doch eigendlich Wurscht!







    Gruß Meik

    Dateien

    • Falltuer01.JPG

      (114,23 kB, 85 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Insekten:
    Hierodula membranacea 19,08,XX / 00 Ootheken



    Reptilien:
    Takydromus sexlineatus ocellatus 03,8,13
    Takydromus smaragdinus 03,06,11 (02 Eier)
    Takydromus dorsalis 01,03,04 (04 Eier)
    Pantherophis guttatus 01,02,00



    Säugetiere:
    Cavia porcellus 01,08,00 (1 trächtig)


    Mus musculus 01,02,09


    Homo sapiens 02,01,00

  • Moin!


    Also ich denke nicht, dass der Schimmel von mangelnder Belüftung verursacht wird. Manchmal ist die Erde einfach schon mit Sporen durchzogen, die nur darauf warten das es feucht genug wird um zu Blühen!
    Was natürlich kein Grund ist, die Lüftungschlitze nicht zu erweitern. Kann ja nie Schaden!


    Eventuell hat sich der Schimmel an den Silikonfugen im Terrarium festgesetzt, und überträgt sich so auch zur frischen Erde.


    Hast du weisse Asseln oder Springschwänze im Terrarium?


    ..transpirierte Grüsse, Daniel

    Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. - Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist. - Douglas Adams 8|


    Mountainbiken auf der Straße ist wie Eis lecken durch ´ne Glasscheibe! :thumbup:

  • Gekaufte Blumenerde steck ich erst mal für 1 Std. bei 200°C in den Backofen. Vielleicht würde das auch bei Dir helfen?

    _____________________________________________________
    Viele Grüße von Katrin

  • Das mit dem Backofen werd ich auch in Angriff nehmen, gute idee. Und die Lüftung werd ich auch erweitern, kann ja nicht schaden. :thumbsup:


    Danke euch für die Antworten,
    liebe grüße Gina

  • Hi!


    Die Backofenmethode geht zwar recht gut, allerdings darf dann der Torfanteil in der Erde nicht zu hoch sein, da die Erde sonst "wasserabweisend" wird. Warum dies so ist, kann ich nicht genau erklären...muss mich damit mal befassen :geek:


    Wenn du die Möglichkeit hast, dir selbst Erde aus dem Wald, vom Feldrand oder im Optimalfall von einem Maulwurfshügel zu holen, dann würde ich dir eher dazu raten. Deine Pflanzen werden es dir Danken ;) ..und das Thema Schimmel ist dann in der Regel auch vom Tisch, da ja schon viele nützliche Helferlein in der Erde sind.


    Ich gehe meist 1x im Jahr ( im Frühling ) mit nem 10 Liter Eimer in den Wald und hole Erde. Die Mische ich dann ( je nach Anwendungszweck ) mit rotem Lehmsand ( erhöht die "Grabfähigkeit" / Festigkeit der Erde ) und/oder mit diesen Kokosfaserbriketts ( halten Super die Feuchtigkeit ).


    experimetierfreudiger Gruss


    Daniel

    Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. - Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist. - Douglas Adams 8|


    Mountainbiken auf der Straße ist wie Eis lecken durch ´ne Glasscheibe! :thumbup:

  • Kauf Dir sonst mal in der Aquarienabteilung Aktivekohle und streue Sie bei neueingerichteten terrarien über den Bodengrund das hilft wenn schon Sporen in der Erde seien sollten!


    Das mit dem Backofen finde ich nicht so günstig da ich in meinen Terrarien immer ein richtiges Biotop bilden lasse und dazu ist "tote" Erde eher ungeeignet!



    Gruß Meik

    Insekten:
    Hierodula membranacea 19,08,XX / 00 Ootheken



    Reptilien:
    Takydromus sexlineatus ocellatus 03,8,13
    Takydromus smaragdinus 03,06,11 (02 Eier)
    Takydromus dorsalis 01,03,04 (04 Eier)
    Pantherophis guttatus 01,02,00



    Säugetiere:
    Cavia porcellus 01,08,00 (1 trächtig)


    Mus musculus 01,02,09


    Homo sapiens 02,01,00

  • Der Backofen tötet nur Keime ab. Die Mineralien bleiben ja erhalten, meine Pflanzen gedeihen in der gekochten Erde genausogut wie in der ungekochten - aber ohne Schädlinge.

    _____________________________________________________
    Viele Grüße von Katrin

  • Ich würde ienfach einmal eine Kolonie Springschwänze und weiße asseln oder vielleicht einfach ein paar große Keller Asseln einsetzen.
    Die verputzen den Schimmel liebend gerne, säubern dier das Terrarium, fressen die Leichenteile und kriechen uach nicht raus.


    Kostet kaum was oder sogar nichts.
    Einfach mal draußen unter Steinen schauen, da findet mann immer welche.


    Grüße

  • Der Backofen tötet nur Keime ab. Die Mineralien bleiben ja erhalten, meine Pflanzen gedeihen in der gekochten Erde genausogut wie in der ungekochten - aber ohne Schädlinge.



    Ich rede auch nicht von den Mineralien , sondern von den Kleinlebewesen , die ich in jeden meiner Terrarien habe!


    Daher töte ich Sie nicht ab sondern verhinder jedeglich die Schimmelbildung mit Aktivkohle!


    In meine Becken befinden sich die standart Lebewesen die es in jeder Blumenerde gibt und Kellerasseln,tropische Asseln,Springschwänze, Regen/Tauwürmer!


    Und ich hab seit Jahren schon keinen Schimmel irgendwo!


    Ich kann sogar in den grossen Terrarien Obst oder Gemüse vergammeln lassen , ohne das etwas auf den Rest des Terrariums übergreift!



    Ich mach mal Bilder Morgen!



    Gruß Meik

    Insekten:
    Hierodula membranacea 19,08,XX / 00 Ootheken



    Reptilien:
    Takydromus sexlineatus ocellatus 03,8,13
    Takydromus smaragdinus 03,06,11 (02 Eier)
    Takydromus dorsalis 01,03,04 (04 Eier)
    Pantherophis guttatus 01,02,00



    Säugetiere:
    Cavia porcellus 01,08,00 (1 trächtig)


    Mus musculus 01,02,09


    Homo sapiens 02,01,00


  • Ich würde ienfach einmal eine Kolonie Springschwänze und weiße asseln oder vielleicht einfach ein paar große Keller Asseln einsetzen.
    Die verputzen den Schimmel liebend gerne, säubern dier das Terrarium, fressen die Leichenteile und kriechen uach nicht raus.


    Kostet kaum was oder sogar nichts.
    Einfach mal draußen unter Steinen schauen, da findet mann immer welche.


    Das ist immer noch die beste biologische Art Schimmel zu bekämpfen :D


    So mache ich das auch immer und es klappt super.


    Ich hab aber Erde in den Terrarien ich weis nicht genau ob die Asseln (Porcellio scaber) es allzulange eher trocken auf Sandboden aushalten.


    Aber Vorsicht wenn sie sich mal eingelebt haben vermehren sie sich explosionsartig also lieber ab und zu ein paar wieder in die Natur entlassen.


    liebe Grüsse Daniel

    "Die besten Meister sind jene, die von ihren Schülern übertroffen werden."
    Lao-Tse
    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
    Johann Wolfgang von Goethe

  • Also ich werde heute mal in den Wald gehen, und die Natur in meine Terrarien einziehen lassen. Hab nun auch in ein paar Terrarien diesen Schimmel endeckt, mit einem schlag, verstehe ich nicht denn bisher war das nie ein Problem.


    Danke für die Tipps
    Liebe Grüße Gina 8-)

  • Hi!


    ..ich würde dir empfehlen, nimm mehr als den Eimer mit..ein paar kleine Dosen zum Futterinsektenpflücken, um eventuell fürs Terrarium liebgewonnene Pflanzen zu verpacken..


    Im Wald ist´s wie im Einkaufsparadies für Terraristik :thumbsup:


    Also, viel Spass und Erfolg!


    nice´n´sunny greetz, Daniel

    Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. - Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist. - Douglas Adams 8|


    Mountainbiken auf der Straße ist wie Eis lecken durch ´ne Glasscheibe! :thumbup:

  • Es kann vielleicht an dem Schwülen , aber aiuch wieder trockenen warmen Wetter liegen. Dann verbreiten sich die Schimmelsporen in der Luft , ohne das man sie sihet richt etc.
    Könnte sein. HAst du vielleicht obst drin gehabt für deine Futter-Tiere?


    Liebe Grüße

  • Ne die Futtertiere haben ein extra terrarium für sich alleine, dort werden die auch gefüttert. Woran es liegt kann ich nicht sagen, habe alles gemacht wie immer...Wie gesagt, werde heute in den Wald gehen..Erde usw holen und dann neu einrichten