Warum häuten sich meine Phyllocrania's nicht?

  • Ich habe seit einiger Zeit phyllocrania paradoxa.
    Von zunächst 10 leben jetzt leider nur noch 8 und diese 8 häuten sich schon ziemlich lange nicht.
    die eine ist jetzt schon seit 2 1/2 Monaten L4 und die 7 anderen seit über 2 Monaten L5 =O:/
    Zu den Haltungsparamethern
    -an der Decke 34°C weiter unten 28°C, nachts 21-22°C
    -50% rLF in der Nacht etwas mehr
    - als Futter kriegen sie zur Zeit Schmeißfliegen, die sie auch eigentlich immer zur Verfügung haben und letztens gab es 1-2 Grillen, weil mir die Fliegen ausgegangen sind- sie fressen auch mit sehr großem Appetit
    - sie leben in einem 30x30x40 Terra


    Ich kann mir einfach nicht helfen...so eine schöne bunte Truppe, sogar eine grüne ist dabei...ich habe echt Angst, dass sie mir eingehen ||
    Liebe Grüße und schon mal danke im Vorraus!

  • Hey,


    rein theoretisch dürfte da nichts schieflaufen. Sind die Werte sicher und wie lange wegen diese erreicht ?
    Bei dem Eigentlich im der Ernährung ist ne große Lücke zwischen tatsächlich und vermeitlich. Schmeißfliegen und L4 hört sich zumindest nach einem Kampf an. Verfüttere hauptsächlich Goldfliegen (ab der Größe bis einschließlich den Adultis).


    Liebe Grüße
    Tobias

  • Also auch die L4 frisst die Fliegen problemlos. ..manchmal sogar 2 hinter einander
    =D
    Heizen tue ich 12 Stunden bzw.geade sogar 13 1/2, weil die Temperatur sonst zu weit fällt. ..Beleuchtung ist 12 Stunden an
    vielleicht einfach mal ne Weile die Luftfeuchtigkeit erhöhen? Oder ist das eher schädlich?
    Ich finde 2 Monate ist gewaltig lang für eine Haut, Grade wo die noch so klein sind...

  • 2 Monate bleiben die auch bei den Werten nicht auf einem Stadium stehen. Gibt zwar ab und an mal Tiere die zurückfallen, aber nicht die ganze Gruppe.
    Luftfeuchte rauf würde einerseits nichts bringen, andererseits brauchen sie's auch nicht unbedingt insoweit man nicht gerade Kückenpapier am Boden hat.


    Was für eine Technik wird verwendet und wie ist diese aufgebaut ? Ein Bild des Beckens wäre hier vielleicht auchnnicht schlecht.

  • Als bodengrund habe ich Sand. ..
    die paradoxa hängen bis auf einige Ausnahmen nur an der Decke
    heizen tue ich mit einem50w Heizankabel Als an der Rückwand
    Thermometer ist vorne und zeigt Grade mollige 31,4°C

  • Das Lochblech ist recht ungünstig, lässt sich aber mit genug Gestrüpp oder Ästen kompensieren, welche bei leider auch fehlen. Die fehlende Gegenlüftung kann auch zu Problemen führen. So aufgebaut würde ich dem Thermometer nicht trauen. Ist das angesprochene Thermometer eigentlich analog oder digital ?
    Tipp von mir : rangiere das Heikabel aus und setze dafür einen Halogener oben drauf. Zusätzlich noch Äste rein und sie verteilen sich auch schön im Becken ;)

  • Äste hatte ich bis vor kurzem drin. ..habe das alte Terra ersetzt, weil es zu zu klein war, da habe ich dann auch die Vegetation geändert. ..vielleicht finde ich noch ein Foto vom altem Terra, das hatte einen Benjamin bis zur Decke, aber hingen trotzdem nur an der Decke :(
    ich habe deshalb jetzt ja den Spieß drin, wird aber auch nur von ein und der selben genutzt
    Das mit der Belüftung ist bei dem Terra blöd, deshalb habe ich vorn immer ne Pinzette drin, dass da n Zentimeter Belüftung ist und keine Staunässe entsteht. ..

  • Da erkennt man es grob. ..so sah das aus, ich es bepflanzt habe und die paradoxa sind ca. N halbes Jahr später eingezogen
    ist leider nicht das beste Bild, man kann erahnen wie es ein halbes Jahr später aussah ; )
    achja zum Thermometer
    links ist ein analoges und rechts klebt ein digitales, weil mir die, man an die Scheibe kleben kann zu ungenau sind ;)

  • Bis unter die Decke ist aber noch weit für den Ficus ;) 
    Die Tiere brauchen die Äste nicht zuletzt auch für die Häutung. In Sachen Heizung würde ich trotzallem das Licht von oben wählen. Gerade bei solch kleinen Becken braucht man nicht viel ms warm zu bekommen, kann aber auch bis in die Edelklasse alla HQI gehen (35 Watt Solar Raptor Flood und die Geister sind mehr als glücklich, zumal dessen Licht auch sehr natürlich ist). Geht aber wie gesagt auch mit Halogenstrahlern oder Baskingspots.

  • Also ich heize schon auch 3 Terrarien mit einem Heizkabel , aber eine Beleuchtung von oben schadet sicher nicht :)


    Aber das ganze war ja jetzt wegen der Temperatur. Wenn alle bis auf ein Tier am Lochblech hängen , könnte ich mir ehrlich gesagt sogar vorstellen , dass es vielleicht sogar zu warm ist bei 31,4°C
    und die Tiere quasi den kleinen Durchzug durch den 1cm großen Spalt da abbekommen wollen.


    Oder es ist zu stickig/zu weniger durchlüftet drinnen oder die Luftfeuchte passt nicht und die Tiere wollen das durch den Kamineffekt etwas selbst regulieren.


    Das waren jetzt mal die Theorien von meiner Seite :)
    Ich würde zumindest mal einen Tag die Temperatur sogar mal um 3-4 ° senken und schauen ob die Tiere dann auch noch woanders hängen. Aber bevor du das machst brauchst du auf jeden Fall
    noch mehr Zweige drinnen ;) Also gehe mal in die Natur und schneide ein paar dünnere Haselnusszweige/ Eichenzweige oder ähnliches für den Anfang und richte mal dein Terrarium damit ein .

  • Der aktuelle Stand der Dinge:
    -die Decke mit Organza wird gut genutzt und die Fliegen werden jetzt auch einfacher gefangen, weil sie jetzt auch an der kompletten Decke krabbeln
    -sie verteilen sich jetzt an der kompletten Decke
    -sie haben jetzt einen Ast, der ist bis jetztaaber eher uninteressant
    -weiterhin guter Appetit (meine Vielfraße haben schon 2 - 3 Fliegen verdrückt und es gab erst vor ner halben Stunde Futter :D )
    -Häutungen bis jetzt: 0 :(
    aktuelle Temperatur ist 25,4°C vorne am der decke aber die Kabel sind ja auch Grade erst an
    Zu dem Strahler zum heizen. ..
    wäre wahrscheinlich ein ganz schöner Stromfresser, weil ich 6 beheizte Terras habe und ich dann 6 Strahler bräuchte. ..so habe ich nur 2 Kabel, weil eins für 3 Terras reicht und eine Halogen-Röhre

  • Also ein Ast ist zwar schon mal ein Anfang , aber ich würde nochmal 2 dieser Größe rein stecken.
    Sieht mir aus wie Felsenbirne ;)


    Wenn die Temperatur vor dem erneuten Einschalten bei 25,4 Grad liegt dann wären die Tiere auch weiter runter falls es ihnen
    zu warm gewesen wäre und sie nur den Durchzug spüren wollten. Dann wirds wohl doch die andere Richtung sein.


    Bau dir doch selbst eine richtige Lüftung unten rein. Einfach einen Streifen drosodichten Maschendraht per Heißkleber mit zwei Hölzchen rechts und links straff verbunden , natürlich gleiche Höhe und dann rechts und links
    am Terra mit Heißkleber anbringen. Kann man dann notfalls auch wieder weg machen. Habe ich bei meinen "Billigterrarien" mit nur einer Lüftung gemacht. Die selbst dazugebaute Lüftung hat 2cm Höhe.


    Mehr kannst du nicht machen , die häuten sich sicher wenn du es nicht übersehen hast.

  • Hallo,




    kein Elektriker hier?


    Dieses mit Plastifolie und paketband zum Verkleben der Heizkabel.... Zudem dachte ich immer Heizkabel sollten auf Abstand. Entspricht das jetzt dem Standard ? Bin ja kein genereller Gegner von Heizkabel, aber solch seltsame Blüten müssen die wirklich sein, bei so winzigen Becken?


    Grüsse Carmen

  • Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie man die Terrarien auf 28-30 Grad im oberen Bereich bekommt wenn man die Heizmatten oder Kabel nicht direkt an das Glas befestigt , klebt oder wie auch immer.
    Ich glaube da müsste ich mein 80 Watt Heizkabel wirklich 16-20 Stunden am Tag laufen lassen und die laufen jetzt schon recht lange an.


    Aber bei mir spielt da natürlich die niedrige Raumtemperatur eine große Rolle. Im Wohnzimmer sieht das ganze vielleicht schon anders aus :)

  • Hallo,


    hat sicher nichts mit dem eigentlichen Thema zutun, warum die Tiere sich über Wochen oder Monate nicht Häuten. Wobei ich auf keinem Foto keine Lichtquelle sehe, kann aber an meiner Technik liegen... da seh ich nicht alles.


    Spaß halber meinem Elektriker in der Nachbarschafschaft gezeigt ... der meinte für den Hausbrand kommt keine Versicherung auf. Fachleute bezeichen sowas halt aber gern als Murks.


    Sinniger Einsatz für Heizkabel in Terrarien wäre sicher mal ein extra thread wert. Meine persönliche Erfahrung mit den Kabeln ist recht überschaubar, in keinem einzigen Mantidentrarium nur in einem rel. großen Becken , bei dem man sehr schwer mit der Beleuchtung ( außerhalb des Beckens) auf ne ordentliche Bodentemp. kommt. Wobei ich ab 80 cm hohen Becken da nur Probleme hatte, wenn eine Bodentemperatur von 25 Grad erreicht werden sollte ;) 
    In kleinen Terrarien, seh ich es so wie Tobias schon beschrieben hat, dass eigentlich ne normale Beleuchtung reicht, zumal Licht ja auch nicht fehlen darf und bei einem 50 Watt Kabel seh ich jetzt energietechnisch auch keinen Vorteil mehr zur ner normalen Lampe.
    Ach ein Versuchsterrarium läuft grad mit ner modernen Heizmatte, die ist aber nur so schwach von der Wattage, dass halt das Wasser im " Boden" nicht komplett auskühlt. Also nicht um die komplette Wärme über die Matte zu erzeugen.


    Gruß

  • Ich mach euch später mal ein Foto von der gesamten unteren Reihe.
    Die ist mit einer 36W Leuchtstoffröhre beleuchtet. Man sieht die selber nur nicht, weil ich sie zum Raum hin mit einem Brett verkleidet habe damit man die Babys beobachten kann ohne geblendet zu werden.
    Bei zwei Terras habich jetzt schon Zusatzbelüftung eingebaut, bei dem großen muss ich noch längere Spieße besorgen.