Beiträge von cawi

    ... normalerweise fragt eigentlich immer jemand wie es um die Haltungsbedingungen steht. Da muss nicht ein halber Monat an Futtertieren herumgeschnippelt werden. Ein gesundes Tier frisst auch, außer wie Merle schon geschrieben hat um die Häutung rum.


    Fragt man nicht nach, hat aber den Verdacht, dass da was nicht stimmt ... verweist man auch gern mal auf die Mantopedia in der die einfachsten Dinge um die Haltung dieser Tiere steht. Gibts Genöle ...fad nur auf die Wiki zu verweisen.
    Sorry, wer nicht mal eine Stunde Zeit hat im Vorfeld sich um die Haltung der Tiere zu interessieren ... der hat sie einfach auch nicht verdient.


    Dein Bild ist da nicht der Fangarm von oben schon schwarz? Oder täuscht dies auf der schlechten Aufnahme? Sehen tut man ja nicht viel...

    Die meisten Ficus pumila Arten werden für Regenwaldterrarien empfohlen. Zumindest bis sie sich im Becken mal gut durchwurzelt haben, die brauchen vermutlich mehr Wasser als es für die Geisterchen gut ist.

    Alte Pflanzen bzw die sich im Terra schon breit gemacht haben, sind nicht mehr empfindlich. Diese Arten machen sie aber so breit, dass sie gern wuchern und in einem Schuhschachtelbecken nicht mehr viel Patz für Tiere lassen. Wunderschön in großen Becken, aber auch da ist der Punkt zu erwischen bevor sie zuwuchert und davonwächst. Geschmacksache...

    Hallo Sascha,


    meine Güte wie Schön, ein Beitrag der die ganzen letzten Forenwochen erhellt, mit viel Freude am Detail, was waren das doch noch für schöne Zeiten.


    Liebe Grüße Carmen

    Hallo

    Ich habe immer das gleiche Problem:

    Wenn ich mir ein Drosophila zucht Ansatz kaufe vermehren sie sich innerhalb von kurzer Zeit extrem stark und tausende Drosophila fliegen im zucht behälter herum. Das dauert aber meist nur eine Woche und dann plötzlich sterben alle Fliegen und der ganze Boden ist bedeckt mit Toten drosos. :dead:

    Hast du fliegende Drosos gekauft? oder ist der Ansatz nur "versaut"? Manche Lieferanten haben das nicht nur die Drosos drinne die man gekauft hat. Ev mal Anbieter wechseln.

    Mein Tierarzt würde sagen ... wenn ein Tier nicht mehr selber frisst und kackt, dann wars dass. Würde noch dranhängen wenn die Haltungsbedingungen passen.

    Andere Futterquellen außer Heimchen hast ja probiert, was willst machen.

    Terrarien sind immer das Gleiche...eckige Kästen mit mehr oder weniger Lüftung und Türen zum schieben, heben oder schwingen...sehr viele Innovationen werden da nicht mehr kommen glaub ich :thinking: vielleicht mal noch neue Hersteller, was ich bei der aktuellen Lage aber nicht glaub und selbst wenn werden die nicht die eierlegende Wollmilchsau erfinden...selbiges dann eigentlich auch für die Lichttechnik für obendrüber.. Oder meinst eher sowas wie frisch eingerichtete Terrarien?

    uuups da ist es wieder was einer sagt ... muss das Gegenüber nicht so verstanden haben :)) Sagt über alle was aus ... lassen wir lieber.


    Sorry, meinte das eigentlich Umsetzten des Gestalterischen Parts :) ob die Einrichtung passt zum Tier, ob so oder so die LF erreicht werden kann usw . Finde es schon spannender, als die Ahnengalerie einer einzelnen "Groß und Grün Ausgaben" . Sehen für mich alle gleich aus, sorry.


    Einrichtungen / Umsetzung hat zumindest im Ansatz noch was Individuelles .

    Aber ich befürchte einfach ein Forum ist den meisten inzwischen einfach zu langsam.


    Glg Simon :P

    Warum zu langsam? da wären wir doch wieder bei den fb Menschen. Ganz ehrlich, in vielen Gruppen zum Thema Tier ( egal was) gehts in erster Linie um den Tierhalter. Sie wollen unterhalten sein, da gehts nicht mehr ums Thema Tier. Geschwafel, ohne Inhalt ... gibts Inhalte bekommen sich Menschen nämlich so schnell in die Wolle.


    Gibt genug die zielgerichtet Frage stellen, da machst auch Spaß zu antworten, weil wenigstens die Basic erkundet ist. Zeigt Interesse am Tier und am hobby selbst.

    Menschen die Frage stellen " wie hält man aa oder bb " die haben null Interesse an nem Tier, wirkliches Interesse zumindest ned. Bedient werden, keine Lehrgeld/ Leergeld bezahlen , da will man nicht mal Geld ausgeben für ne zweite Lampe ... die Wattagen bitte genau angeben :))


    Es gibt genug Menschen die wieder zu den guten alten Foren zurückkommen, weil eben Informationen unterschiedlichster Art und Weise in den Texten zu finden sind. Nicht nur von einer Person sondern im Verlauf von mehreren ... auch mal eins aufs Dach, weil eben doch anders :)) Manches sind halt doch nur Meinungen.

    Vieles gute Dinge stehen hier eh schon, ich glaub auch nicht, dass sich bei " Groß und Grün" noch vieles ändern wird. Ähnlich wie bei den Terrairen.


    Der Verkauf ist halt noch so ein Thema.


    Gute Zeit

    Hallo,


    Derzeit halte ich keine Mantiden, ändert sich ev auch mal wieder :)


    Gern schau ich doch ab und an über dieses kleine Forum, könnte ja sein es gibt mal einen neue Art womöglich noch mit Foto. Neues an Technik oder interessante Terrarien, eh interessant. Bedauerlich, dass davon recht wenig gibt, mir scheint es schlagen in den letzten Jahren immer mehr Tierhalter auf, die zu faul sind zu recherchieren. Nicht mal fürs aller nötigste :(

    Bedauerlich, dass das Interesse nachlässt, aber Zweitwort-Beiträge sind schon sehr fade und langweilen, da stellt sich halt die Frage, ob das ein Mehrwert hat für alle guten Tierhalter die auf der Suche nach Informationen sind. Für gelangweilte gibts jaeh Facebook ...



    Welche Beiträge lest ihr denn gern? vlt mag ja der ein oder andere hier mitmachen :saint:

    Als interessierter Tierhalter findet man viele Infos z.B. über ein Forum oder entsprechende Bücher. Finde da fängt das Interesse am Tier am!


    Manche verwechseln da was, Futter reinwerfen und beim Poppen zuschauen hat recht wenig mit Tierinteresse zu tun, schon gar nicht s mit dem gern verwendeten Wort der Tierliebe.


    Ganz ehrlich mich wundert schon, dass man im Zeitalter der massigen Ionfomationsquellen sich nur auf nen Hansel im Tierhandel verlässt. Die müssen verkaufen, da stehen am Ende des Monats Zahlen im Vordergrund.

    Na das Problem haben ja viele. Kein Problem, einfach Ausprobieren was an Wattagen oder ev nur LED in den Jahreszeiten gebraucht wird. Eine allgemein gültige Antwort kann es darauf nie geben, weil jeder halt andere Bedingungen im Wohnraum hat.


    Hatte zu Beginn des Hobby die Terrarien unter dem Dach mit sehr empfindlichen Tieren. Dafür gabs verschiedene Lampen Sommer eben deutlich weniger an Wattagen bzw es lief nur die Röhre.

    Was spricht denn gegen eine Terrarienlampe die Wärme abgibt? Am einfachsten.


    Heizkabel, wohin möchtest du denn die stecken? Hinter der Rückwand vom Exoterra , da brauchst schon was bis da Wärme durchkommt. Habe es mit ner Heizmatte mal probiert. Ich mein die Exos haben ne extra Vorrichtung für solche Dinge.


    Heizkabel im Boden verlegt, habe diesbezüglich wirklich vieles ausprobiert. Als Substraterwärmer, hat das gut geklappt in Hydrokugeln...oder war Seramis, mein fast. War aber ein größeres Becken für Frösche die keinen nassen kalten Arsch wollten . Der Aufbau ging weiter über Filtermatten aus der Aquaristik und und und. Klappte vorzüglich, moderat, aber halt nicht in Winzigbecken , habe die Heizkabel immer schön mit abstand montiert .


    Wobei, bei den exoterras kann man auch unters Becken legen. Hmm....


    Alles nur zur Unterstützung oder wenn nachts mal wirklich " Schicht im Schacht" ist. Ansonsten die gute Lampe von oben. Zuviel Wärme von unten macht auch gern mal zu nass im Becken.

    Weil nicht jeder einen Züchter in der Nähe hat ^^


    Ich muss auch immer bestellen, wüssten nicht, dass es in meiner Stadt Züchter gibt.


    Grüße!

    so meinte ich das nicht, oben genannte Verkäufer züchten nicht alles selber. Heißt sie kaufen zu, verkaufen weiter .... Den Weg kann ich vermeiden. Zumal es hier genug Züchter in der Gruppe gibt, die dann auch noch Tag und Nacht Fragen beantworten, über ein Jahrzent die selben Fragen.

    Habe meine Tiere immer gern bei den Züchter selbst gekauft.

    Warum sollen die Tiere vom Züchter zu den ShopBetreibern und dann zu mir gekarrt werden?

    mach dir nicht Zuviel Kopf, manchmal hat auch einfach die Zucht nen Schlag weg.



    Jeder der züchtet hat zig Dosen und Becken und nicht in jedem hängt ne Messtechnik. Irgendwann hat man so ungefähr raus wie es aus sehen muss, oder gar die Nase im Becken sagt....Jupp das passt. Da funktionieren auch Zuchten wenn die LF abweicht. Gut wäre zu wissen in welchem Larvenstadium usw man den Daumen wieder drauf haben muss....;)


    EINZIG was ich jetzt nicht gemacht hätte wäre die Tiere direkt abzusprühen... Oder habe ich das falsch verstanden...?

    die wenigsten Lebewesen Futter nach Plan. Tier anschauen und wenn man man ein paar Tiere gesehen hat bekommt man ein Gefühl dafür.

    Fliegenmaden schauen woher man sie beziehen kann, einen Teil davon kühlstellen. Den Rest entwickeln lassen und verfüttern. Ab und an klappt das auch mal mit ner Dose nicht so wie geplant...


    Einmal die Woche auf Dauer als Plan, finde ich auch knapp. Kann mal sein, weil eben verreist o.ä. Ich habe regelmäßig gefüttert, weil ich nicht zuviele Fliegen im Becken haben wollte. Verkacken blos die Scheiben ... Hat so jeder seins.

    Hallo,


    Etwas zum Einlesen https://www.mantopedia.de/inde…title=Hymenopus_coronatus.


    Im www steht immer Unterschiedliches zum Thema Einrichtung, weil eben die Geschmäcker verschieden sind. Immer für sich selbst überlegen, nebst den Dingen die die Tiere halt brauchen. Bestenfalls passen die Haltungsbedingungen der Tiere und der Pflanzen zusammen.


    Terrarium aufbauen und einlaufen lassen , wie die Wasserbecken halt auch. Mithilfe der entsprechenden Messtechnik können die Werte überprüft und angepasst werden.


    Beregungsanlage, für ein Becken mit Efeutute und einem Tier brauchst das nicht. Wer sich um die sprüherei nicht kümmern möcht, Spaß an der TechNik hat...warum nicht. Nur zum Wässern, fraglich oB man das Geld ausgeben möchte. Anders sieht es bei etwas größeren Becken aus, womöglich mit einem Pflanzenschatz der regelmäßig einer Sprüher braucht. Oder man einfach schon ein paaR Becken hat, nur noch eins zuhängen muss. Reiselustige, da machts dann eh Sinn. Braucht aber etwas Einarbeitung, nur unüberlegt nachbasteln ist nix.

    Futtertiere, hier Fliegen, hol dir doch mal ne Dose Fliegenmade und übe dich. Entwicklung? Wieviel muss ihn Kühlschrank usw.


    Beste Grüsse

    Schön !

    Der Micha vom Dendrosphop macht schöne Sachen. Bei den Pflanzen ist die Beckengrösse ein Thema...Efeutute wächst wie wild, muss regelmäßig geschnitten werden.

    Überlegen ob man es überwuchert mag, oder eher langsam wachsend. Da gehen die Geschmäcker halt sehr weit auseinander.

    Bens Jungle berät auch, wenn man die Beckengrösse mit angibt. Z.B mit langsam wachsenden Ficusranken. Hast du da nicht sogar ein Händchen mit den schönen Aquarien? Oder verwechsle ich da was?