Beiträge von cawi

    Dazu gabs früher immer den Tipp ein Quarantänebecken zu haben. Zeit um sich um das andere Becken zu kümmern, bis ein ev vorhanden Korkrückwand abtrocknet, dass dauert.


    Dieses war nur mit Zewa ausgestattet ohne Rückwand, nur was an frischen Ästen zum drauf Bewegen. Diese Becken muss man natürlich gut im Auge haben, wegen der LF usw.


    Gern sitzen die Milben auch In den Beckenritzen hinter Korkwand , also eben da was es feucht Ist.

    Vorteil am Quarantänebecken ist halt auch, dass man auch mal eine KotProbe wegschicken kann. Exomed o.ä.


    Streiten sich aber mittlerweile die Geister , ob das Sinn macht die Tiere so ganz aus ihrem Milieu zu reisen. Vlt weiß jemand da noch was dazu, würde mich interessieren .

    Peter, mein post hat mit deinem Geschriebenem nichts im Geringsten zu tun. Sorry wenn du das so verstanden hast. Ich kanns nicht nachprüfen, kann gerade nur glauben was einer gackert....oder nicht.


    Verantworlich sind " wir " alle, stehen für unsere Nachkommen in der Pflicht . Darüber braucht man nicht nicht streiten. Weist du, es ist mir zu mühselig darüber zu diskutieren , weil von unten bis ganz oben in der Gesellschaft wird eben nur gelabert. Jeder weiß es besser, schimpft über die andern...siehe oben. Manchmal hat man doch gerade das Gefühl, es reicht wenn man lautstark wettert . Dann tut man ja schon was...


    Ich kann nur vor meiner Haustüre kehren, zumindest habe ich beim Stromverbauch hier im Haus angefangen . Fast alle Terras fort, lasse die Exoten sitzen wo sie sitzen. Ist doch schon was, oder?

    " Der Mensch ist der schlimmste ökologische Faktor, den der Planet je gesehen hat, und statt das Artensterben herunterzuspielen und Klimawandel-Leugnungspropaganda hier zu verbreiten, sollte mehr auf die Verantwortung hingewiesen werden, die wir als Spezies haben "


    Genau!


    Und jeder weiß es besser und die Fehler machen immer die andern. Das Fehlverhalten der andern Ist schlimmer

    Soll sich das Tier in diesem Becken Häuten? Hast du dir mal durchgelesen wieviel Platz die z.B Zur letzten Häutung brauchen?


    Ich gehen davon aus, dass der Blick auf das Foto von einem ungünstigen Winkel einfach dies nicht zu erkennen gibt. So richtig wird das nicht klappen, für keinen

    begEhbares Terrarium, richtig klasse, hätte mir auch gefallen. Dann aber mit Fröschen :) Ich hatte das Vergnügen mich mit jemanden zu Unterhalten der Frösche im Gewächshaus hat. Anderes Programm , ganz klar, beobachten sieht da anders aus :))


    Tja der Honig und die biobasis, die Bienen aber naschen auch in Nachbars Kirschbäumen usw. Will keiner wissen was da draufkommt. Bin schon froh, dass die den "Prozess" der gewerblichen Obstplantagen überleben. Hast hier leider....

    Ich gehe schon davon aus, dass ich das Zeug immer an die selbige Stelle gemacht habe. Gibt ja nicht viel Möglichkeiten :))

    Honig kann schon auch sein, dass der schon wieder am kristallisieren war. Für solche Sachen nehm ich bevorzugt den Honig der zulange rumstand, ist nicht schlechter. Durchaus aber anders...

    Habe auf alten Fotos aber gesehen, dass ich die Spielchen mit den Stäbchen auch gemacht habe:modo: Jungend forscht nachholen :)


    Intressant


    Grüsse

    Ich müsste mal auf alten Bildern schauen, den Löwenanteil habe ich gelöscht weil Festplatte voll.Bzw ich mich von Tieren in Glasbecken weitestgehend zurückgezogen habe. Habe es etwas zuweit getrieben :))


    Haben eigenen Honig, um die Becken nicht zu versauen habe ich gerade bei Gruppenarten eben den Honig der sich bei uns Frühjahrstracht nennt, genommen. Der tropft halt nicht, war rigentlich meine einzige Überlegegung zu dem Thema. Mir ging's es nur um die Fliegen. Bis ich eben Tiere sah die sich aktiv auf das Zeug zu bewegten und das Zeug aufnahmen. Bevorzugt P. Paradoxa...es muss aber iw dahinterstecken, machen nicht alle ev hatten die gerade zufällig Durst? Verwechslung mit Tautropfen? Hatte es bei mehreren anderen Arten versucht , es sind immer nur wenige einzelne die es überhaupt wahrnehmen und sich selber dorthin bewegten.

    Sah aber lustig aus...


    Ich hatte schon nen Arsch voll Becken, Zimmer voll....jede Wand von oben bis unten voll mit unterschiedlichen Terrarien. ( es saß nicht in jedem Becken ne einzelne Hirodula ?)

    Bezeichne mich trotzdem nicht als sooo erfahren, das man das erwähnen müsste ;) einen guten Einblick habe ich mir verschafft ... ja.

    Hatte Tiere die den Honig von den Ästen genommen haben. Cremiger Honig , nen guten Honig vom Imker meines Vertrauens.

    Ausgelegt war der eigentlich für die Fliegen im Becken. Halten sich besser....


    Keine einmalige Sache, öfters beobachtet. Ob es ihnen um den Honig ging, oder nur um Aufnahme von nem Tropfen Flüssigkeit k.P.

    das wäre der Anfang gewesen !


    Beckengrösse?

    Welche Lampe hast du darauf?

    Welcher Bodengrund?

    Mantidenstarter, ich finde dich ja schon fast " Trollig" ?


    Bin gerade etwas zu faul zum nachschauen , sag hast du uns eigentlich mal dein Becken vorgestellt also per Foto . Am besten mit der Technik, Lampen vorallem was hast du den da für ne Lampe drauf. Die läuft jetzt durch obwohl das Becken leer ist?


    Größe vom Becken...? Lampe? wattagen?


    Deine LF , ich glaub das stimmt was nicht überein. Zumindest nicht mit ner normalen Funzelt von oben.

    nö wieso kann jeder die mal falsch halten? In den meisten Stadien kann auch diese Art in einem gut laufendem Becken problemfrei groß werden. In vielen Bereichen der Terraristik üben sich die zukünftigen TH erstmal mit dem einrichten der Becken. Einlaufen lassen usw, brauchst bei Mantiden nicht bei allen Arten, finde es trotzdem ne sinnige Sache und wenns blos drum geht zu schauen welche Funzel drauf passt. Das Wetter nachher passt....gäbe es halb soviel chaotische Dinge.


    Keiner ist ein erfahrner Mantidenhalter weil er manche Arten ein paar Häute weiterbringt ;

    Frösche ? Sorry aber da fällt mir doch die Kaffeetasse aus der Hand. muss doch nicht sein, dass die auch noch draufgehen. Wer ne einfach Mantidenart versammelt, versemmelt auch Frösche, Blöderweise gefallen den Leuten die keine Ahung haben nämlich die Anspruchsvollsten. Blöde Empfehlung...Frösche streichen, gibt's nicht, wachsen nicht mehr, ungeeignet , zu teuer in der Haltung, brauchen Licht, warm, große Becken. Finger weg!

    Danke,

    Hätte mich interessiert z.B mit Hilfe eines Datenloggers, weil so ein bisschen Sonne durch Scheibe macht halt was aus. Auch was der Schlupf usw angeht... mir ist das oft zu oberflächlich betrachtet wenn die Leute von Zimmerhaltung ohne Werte sprechen. Nix genaues weiß man halt echt nicht, ohne Kontrollwerte....

    Grüssle


    Ach auf den Bambus aufpassen, ist Besitzergreifend, hält sich ungern an Grenzverläufe.

    Zitat

    Ich dachte mir, also wenn die kleine bis L4 da überlebt hat, dann lass ich sie da, da ich in der Küche mal nichts messe an LF usw., schätze ich je nach Aussen LF und innen, so ständig 30-45% LF je nach Küchen und Herdgebrauch. Temperatur Schätzungsweise Tags 22-26 Grad,

    Nachts: 16-18 Grad,um 6:00 schaltet sich die Heizung im Winter elektronisch gesteuert an. Was natürlich die regelmäsig gegossenen oder besprühten Orchideen an LF ausmachten weiß ich leider nicht, was ich eigentlich jetzt auch nicht wissen will, ihr gehts gut wie in der Galerie zu sehen.


    Wann trifft die Sonne auf das Fenster? Nur so der Interesse halber.... ev sind das Gesichtspunkte die man nicht ganz außer acht lassen darf.

    Mag nur mir so gehen, aber ich mochte die Fallscheibenterras nicht sonderlich. Belüften einfach schlechter, muss man besser aufpassen, vlt hatte ich da Fehler .... Läuft das Wasser die Scheiben runter, ist nachts schnell doof für die Tiere. Zumal kühler . Bilde ich mir zumindest mit meinem Hausfrauenlatein so ein :modo:


    Deine Nachttemp. Interessiert mich schon noch, heizt zu da noch zusätzlich? Eine Raumtemperatur von 23 Grad hat nicht jeder im Winter bei Nacht. Die Wärmecauscdem Becken ist ja doch schnell futsch, wenns die Lampen aus sind.


    Viele Grüße


    P.S. Hast du dich jemals mit dieser Art beschäftigt? Schau dir mal ein Kerlchen an....

    Neugierige Frage... Wie ist dein Fallscheibenterrarium belüftet? Die Breite der Belüftung oben usw

    Stimmt hast du geschrieben, nachts 23 Grad, sorry überlesen. Wie schaffst du eine so hohe Temp über Nacht ?