Schimmelbildung an Tapete vs Heuschreckenzucht

  • Hallo liebe Leute,


    ich bin Kay (40) und möchte Wüstenheuschrecken züchten.

    Habe derzeit adulte 79 im Bestand (Anteil geschätzt 60% Weibchen/40% Männchen)

    Käfig ist Holz mit Gazedraht seitlich hinten und oben am Deckel an der Lampe.

    Maße 80hoch, 50x50 breit/tief. Drum herum 3 Lampen, dazu ein Heizlüfter, damit die

    Temperaturen tagsüber auf über 35 Grad kommen und nachts bis 20 grad heruntergehen.

    Okay Manchmal haben die auch sowas wie 16 Grad.

    Nun das eigentliche Problem.

    Damit ich auf die Temperatur kommen, muss ich die Fenster geschlossen halten, damit ja

    keine Wärme flöten geht. Nun gab es im gleichgroßen Nebenraum eine

    kleine Schimmelbildung wegen der zu hohen Luftfeuchtigkeit.


    Mein Plan ist der, dass ich den Käfig mit 2 Lüfter versehen möchte, unten vorne frische Luft rein und

    oben hinten soll die warme Luft aber raus, durch einen Schlauch ab zum gekippten Fenster.

    Ähnlich wie bei einem PC so die Lüftungsanlage.

    Dürfte das eine erneute Schimmelbildung verhindern ?


    Wer von Euch hat noch Erfahrung mit der Haltung von Tieren die eine höhere Temperatur benötigen?

    Wie würdet Ihr vorgehen ?

    Gibt es noch "sonstige" Tipps die man mir geben kann?

    Ich bin für jede Kritik oder Ratschlag dankbar und möchte ja nicht wegen ein bissel Schimmel gleich

    aufgeben. Vielen Dank.

    Achja, die Tiere bekommen als Nahrung frisches Grünzeugs von der eigene Wiese und Weizenkleie.

    Vielen Dank schonmal.


    Grüße, Kay.

  • Hallo Kay,


    was für Lampen verwendest du? Also welchen Lampentyp und wie viel Watt?

    Wie sind die Lampen genau angebracht? Innen oder außen? Könntest du evtl. ein Foto einstellen?


    Ich halte es für keine gute idee, den Raum so gar nicht zu lüften. Gerade Holz sollte recht lange die Temperatur halten, sodass zwei mal täglich für 10 min lüften kein Thema sein sollte. Dann evtl noch im Raum für Luftumwälzung sorgen (Ventilator) und vielleicht einen Raumentfeuchter einsetzen.

    Wenn ich es richtig verstehe, hast du das Schimmelproblem nicht im Terrarium sondern im Raum? Dann bringt auch ein Lüfter im Terrarium nix. Es ist einfach die Feuchtigkeit im Raum zu hoch und die Luftumwälzung zu schlecht.


    Grüße,

    Regina

  • Danke für deine Hilfe.

    Ich nutze 100 und 150 Watt Lampen von Exoterra.

    Auch normale Halogenreflektoren sind im Einsatz.

    Ein 150er Exoterra leuchtet von oben nach unten.

    Die anderen beiden 100er je von links und rechts durch das

    Gaze rein. Laut Futtertierebuch verpaaren sich die guten

    Tiere erst so bei 35 bis 40 Grad.

    Ich denke, ich werde mir erst ein neus Käfigmodell bauen nur

    mit einer Lampe von oben, links, rechts, hinten komplett HOlz

    mit innendrinn Gazedraht darn gemacht und dann diese Lüftersache

    da rein integrieren.