Beiträge von Filvy

    Nabend,


    Die Imker in unserer Gegend sind ein wenig „eigen“ also habe bis jetzt schon 4 gefragt aber jeder von denen hat auf eine Anfrage auf Drohnen nur mürrisch/verärgert in den letzten Monaten reagiert

    Was daran liegen könnte, dass es nicht das ganze Jahr über Drohnen gibt, sondern nur so im Mai / Juni (+/-).


    Grüße,
    Regina

    Nabend,


    Moment... was verstehst du unter "Bienenmade"? Das was man im Zooladen bekommt? Oder hast du das direkt vom Imker (ausgeschnittene Drohnenwabe)?


    Falls ersteres: die "Bienenmaden" aus dem Zooladen / Angelladen, haben nur sehr indirekt etwas mit Bienen zu tun. Dabei handelt es sich um Wachsmotten. Wachsmotten sind in der Imkerei Schädlinge, daher kommt der Begriff. Die Wachsmotten kann man gut selbst züchten und sie sind ein hervorragendes Futter!


    Falls zweiteres: Zur Zeit schneiden die Imker die Drohnenwaben aus, zur Varoa-Bekämpfung. Die Varoa-Milbe ist ein Schädling und sammelt sich überproportional oft in den Drohnenmaden. Diese Maden sterben so oder so. Wenn ein großer Teil der Drohnenwabe schon verdeckelt ist, dann kann man Glück haben und es schlüpfen noch ein paar Drohnen (für die die es nicht wissen, Drohne = männliche Biene). Auch die sind ein hervorragendes Futter und können noch nicht mal stechen. In der freien Natur sollen sie das ausdrücklich nicht machen, also auch nicht mehr frei lassen, eben wegen der Varoa-Bekämpfung.


    Zum Thema Wespenmaden... niemand dürfte so doof sein und versuchen Maden aus einem Wespennest zu stochern. Wenn doch, bitte berichten :phat:

    Außerdem sind Wespen zum Teil auch geschützt und definitiv keine Schädling!


    Edit: noch zu Tobias (aka Gabriel) Beitrag... die Honigbiene wird nicht immer weniger. Dafür sorgen die Imker schon. Die Wildbienen werden immer weniger. Gegen eine verfütterte Honigbiene spricht nichts. Honigbienen haben rießige Völker, die entsprechend betüddelt werden. Wildbienen sind da eine ganz andere Sache. Zum Teil alleine lebend oder in wesentlich kleineren Völkern, plus zum Teil sehr selten vorkommend. Wer das eine vom anderen nicht unterscheiden kann: Finger weg! Gilt aber eigentlich für alles, was man nicht kennt...


    Grüße,

    Regina

    Hallo,


    du musst ja auch nicht dauerhaft Futter im Terrarium haben. Das ist ja eher kontraproduktiv, weil die auch bei einer Häutung stören können. Klar, eine Heuschrecke knabbert mal an den Pflanzen. Schaben verbuddeln sich auch mal. In der Regel ist eine Mantide aber so schnell, dass die nicht so weit kommen. Du solltest nur darauf achten bei noch nicht adulten Tiere, gerade Heuschrecken und größeren Schaben wieder raus zu holen, wenn sie zu lange nicht gefressen werden. Sonst können sie Mantiden bei der Häutung stören oder anknabbern.

    Sollten Schaben für dich interessant sein: ich finde die Panchlora nivea ganz "charmant". Vertrocknen, wenn sie ausbrechen, vermehren sich eher langsam (dafür muss man bei der Zucht auf ein paar Sachen achten) und die adulten Tiere sind recht aktiv im Terrarium unterwegs und vergraben sich nicht so, im Gegensatz zu den Larven. Da lohnt sich auch eine kleine Zucht bei wenigen Mantiden, man hat immer etwas daheim und ist kurzfristig autark.


    Grüße,

    Regina

    Hallo,


    die Färbung der Tiere hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Lichtintensität und Lichtart können dabei ein Faktor sein. Grundsätzlich kann man aber auch mehrere Tiere unter vermeintlich identischen Bedingungen halten und sie unterscheiden sich trotzdem in der Färbung.


    Grüße,

    Regina

    Hallo alle zusammen,


    damit niemand in knapp zwei Wochen vor verschlossenen Türen steht:


    die Terraristika in Hamm wurde heute abgesagt, aufgrund des Coronavirus!


    Aus meiner Sicht ist das eine gute Entscheidung, zum Wohle aller, aber auch zum Wohle des Hobbies. Ich denke wir dürfen uns dafür umso mehr auf die nächste Terraristika am 13. Juni freuen. Tischreservierungen sind auf die Junimesse übernommen worden.


    Viele Grüße und Hände waschen nicht vergessen,

    Regina

    Nabend,


    die meisten Mantidenhalter (die es ordentlich betreiben), sind schon mal vor dem Lampenproblem gestanden. Wenn man die Lampe nur drauf stellt, dann geht ein ordentlicher Teil der Wärme verloren. Soweit so klar. Es gibt dann zwei Möglichkeiten: entweder mehr Watt oder einen ordentlichen Lampenkasten drüber bauen. Ein Lampenkasten lässt sich recht leicht, auch mit wenig handwerklichem geschick selber bauen. Im Baumarkt ein paar Bretter auf Maß zusägen lassen (nicht zu schwer, soll ja auf dem Glas stehen) und mit ein paar Schrauben und /oder Winkeln zusammen basteln. Dann noch Löcher für die Kabelführung und eine Aufhängung für die Lampe und damit noch etwas Luftaustausch im Becken stattfindet am besten ein kleiner Streifen Lochblech auf der Rückseite. Wenn man möchte, dann kann man das ganze noch mit Alufolie auskleiden, um das Licht und die Wärme noch besser ins Becken zu reflektieren.

    Wenn man es noch einfacher haben will und handwerklich absolut unbegabt ist, dann nehme man eine Kastenkuchenbackform, bohre ein Loch für die Kabelführung rein und klebe / schraube die Lapenfassung innen fest.


    WICHTIG: Strom! Bastelt an den Lampenfassungen nur selber rum, wenn ihr wisst, was ihr macht. Wenn die Lampenfassung oder Teile davon aus Metall sind, dann denkt an den Schutzleiter! Ihr wollt euch oder andere nicht wegen stümperhafter Terrarienbeleuchtung umbringen...


    Grüße,

    Regina

    Hi ihr Zwei,


    Danke für das Feedback. Prag hätte mich schon auch mal interessiert, aber der Aufwand schreckt schon ab. Auf der einen Seite ist es schon gut, wenn nicht jeder ausstellen darf... auf der anderen Seite braucht man für eine Börse schon Planungssicherheit. Nur so als Vergleich... vor Hamm nehme ich mir zwei Tage frei und habe davor schon die zwei Wochenenden vor Hamm in Vorbereitung gesteckt.


    Grüße,

    Regina

    Hallo L.,


    wie geht es dem Tier nun? Kannst du mal ein Foto hochladen?

    Versand bei Minustemperaturen ist natürlich immer riskant und das kann auch ein paar Tage später noch zu Ausfällen führen. Wenn das Tier danach aber fit war, dann ist das kein ganz schlechtes Zeichen.


    Grüße,

    Regina

    Hi,


    wie ist denn die Börse von der größe einzuschätzen?

    Ist die mit der Exotica wie sie in Passau war zu vergleichen? Wir hatten uns auch mal überlegt dort hinzufahren. Aber (einmalig) einen Tisch zu bekommen ist da nicht ganz einfach und nur "zum gucken"... naja, zum einkaufen fahren wir jetzt nicht unbedingt auf eine Börse.


    Grüße,

    Regina

    Nabend,


    nein, leider hat es nicht richtig funktioniert.

    Wenn man (nicht mit einem Mobilgerät) über den Avatar, genauergesagt den Namen fährt, dann erscheint ein Kästchen. Darin ein paar Steckbriefdaten. Aus "Divers" macht das System dann Weiblich. Das ist nun auch nicht Sinn der Sache.

    Ich bin dann eher dafür das Feld weg zu lassen, als jemanden dann in ein "falsches" Geschlecht einzuordnen.

    Was meint ihr?


    Grüße,

    Regina

    Hallo Robin,


    welche Arten hältst du denn? Die meisten Arten haben auch kein riesen Problem damit, wenn es Nachts mal nur 18°C hat.

    Beheizt du ausschließlich mit Heizkabeln oder nutzt du auch Lampen?

    Oftmals reicht es auch, wenn das Terrarium isoliert ist, die meiste Zeit der Nacht die Temperatur im Terrarium 1-2°C über der Raumtemperatur zu halten.


    Mit Thermostaten habe ich leider keine Erfahrung, weil es eben für die meisten Arten nicht nötig ist und auch problemlos "von Hand" geregelt werden kann.


    Grüße,
    Regina

    Hallo alle zusammen,


    das scheint tatsächlich ein Problem zu sein...

    Ich habe jetzt mal auf die Schnelle geschaut, wie man das ändern könnte. Da habe ich nun aber nichts gefunden, außer eben dem Divers in der Auswahl, das aber nicht korrekt mit der Bezeichnung in der Kurzbeschreibung verknüpft ist. Ich werde das wahrscheinlich nicht gelöst bekommen.


    Grüße,

    Regina

    Nabend,


    ich habe schon Fotos von adulten Tieren in der Natur gesehen...

    Die Tiere saßen in einem relativ dichten Strauch.

    Allerdings halten sich Adultis nicht unbedingt immer dort auf, wo sich die Larven aufhalten.


    Beste Grüße,

    Regina

    Hallo Eric,


    da kann man nur Mutmaßen. Beides ist möglich, wahrscheinlich sogar eine Kombination aus beidem. Auf irgendeine Art und weiße wird sie sich verletzt haben und sich den verletzten Teil dann abgeknabbert haben.

    Jetzt hilft nur Abwarten und hoffen, dass sie keine weiteren Probleme damit hat / bekommt.


    Grüße,
    Regina

    Nabend,


    *Schande über mich*... ich hatte mir schon länger mal vorgenommen das Forum umzustrukturieren. Das Problem mit der Zuordnung der Themen zum richtigen Unterforum hängt mit der Nutzung von Mobilen Endgeräten zusammen. Seit ein Großteil der Nutzer die nutzen um mal schnell was zu tippen...

    Egal, ich werd' mich drum kümmern ;)


    An einen Kalender glaube ich ehrlichgesagt nicht so wirklich. Ich selber nutze zum Beispiel gar keinen (hab ja ein Handy mit Kalenderfunktion) und es gibt sie jedes Jahr in zigfacher Ausführung von den verschiedensten Vereinen und Organisationen im Angebot.

    Vor einigen Jahren hatten wir mal den Versuch gestartet ein "Mantiden-Quartet" zu gestalten. Das finde ich nach wie vor eine coole Sache. Ist aber verdammt viel Arbeit und wir haben es schon zu Zeiten nicht hin bekommen, als das Forum noch stärker belebt war.

    Aber vielleicht gibt es ja eine "Zwischenlösung"? Zwischen einem simplen Kalender und soetwas umfangreichem und aufwendigem wie einem Kartenspiel.


    Grüße,
    Regina


    Edit:

    Nochmal ich...

    Erledigt! Schaut ihr euch mal die Sortierung an und gebt mir Bescheid, was ihr davon haltet. Wenn es weitere Vorschläge zur Verbesserung der Forunstruktur gibt, einfach melden ;)

    Hallo Sven,


    solide Arbeit.

    Was für eine Art soll denn einziehen?

    Ich glaube nicht, dass du nur mit LED Band und Heizkabel auf eine annehmbare Temperatur kommen wirst (wenn nicht eh schon in einem Terrarienzimmer). Jetzt im Sommer ja, aber spätestens im Herbst wirst du eine "richtige" Lampe rein bauen müssen. Zumal die Wärme ja auch hauptsächlich von oben kommen sollte. Wenn sich Mantiden aufwärmen wollen, dann geht es Richtung "Sonne" / Wärme, wenn es ihnen reicht, ziehen sie sich in Gebüsch und tiefere Schichten zurück / kühlere Zonen.


    Grüße,

    Regina