Phyllocrania paradoxa Männchen versucht auf Glas zu laufen und frisst weniger

  • Hallo liebes Forum,

    mein Phyllocrania paradoxa Männchen (L3) versucht gerade auf dem Glasteil der Decke zu laufen, nicht auf Silikonrand, Lochblech oder Deko sondern wirklich auf dem Glas. Da sie das nicht so gut schafft, ist sie heute schon 3 Mal runtergefallen. =O


    Wieso versucht sie das denn so energisch?

    Der Hauptpunkt der Beleuchtung liegt auf dem Lochblech auf der rechten Seite, die linke Seite ist nicht so stark beleuchtet. Zur Beleuchtung hin oder von ihr weg kann sie also ohne übers Glas zu laufen.


    Hinhängen kann und tut sie sich an Lochblech, Blättern und Holz.


    Dazu sagen sollte ich vielleicht auch, dass heute, während ich das Terrarium offen hatte um die Luftfeuchtigkeit (zu dem Zeitpunkt knapp über 60%) etwas zu senken, ein Marienkäfer reingeflogen ist und die Mantis auch sichtlich gestört hat. Den Käfer habe ich wieder rausgeholt, ein paar Minuten später hat sie dann zum ersten Mal versucht über die Scheibe zu laufen und ist eben abgestürzt.


    Äußerlich verletzt ist sie nicht, die Sturzhöhe betrag zwei Mal ca. 25 (auf Holz gefallen und einmal nur 10cm (auf die Blätter gefallen).

    Kann jemand sagen, was sie will und was ich tun kann?

    (Es folgen Bilder des Terrariums)

    DSC_6840.JPG

    Terrarium allgemein

    DSC_6841.JPG

    Boden

    DSC_6844.JPG

    Blätter, die von der Decke hängen (jedoch nicht auf den Boden, es ist also noch Platz nach unten)

    DSC_6845.JPG

    Momentaner Lieblingsplatz des Männchens, es hat versucht in Bildrichtung links über das Glas zu laufen.



    Ein zweites "Problem" bei dem Männchen ist, dass sie seit 3 Tagen weniger frisst. Während sie vor 3 Tagen noch mindestens 3 Fruchtfliegen, frisst sie nun nur noch 1-2 Drosophila, wobei ich ihr auch ein oder zwei Fruchtfliegen in das Terrarium gebe, in der Hoffnung, dass diese gefressen werden, wenn ich nicht da bin. Das Weibchen hingegen (ebenfalls L3) frisst mittlerweile 3-5 Fruchtfliegen täglich.

    Sind 1 oder 2 Fruchtfliegen okay für die kleinen oder ist das auf Dauer zu wenig?

    Noch dazu kommt, dass das Männchen Angst vor der Pinzette hat, während das Weibchen sich nicht einmal für die Pinzette interessiert. Das Männchen füttere ich nur mit der Pinzette, wenn es noch keinen Fruchtfliege gefuttert hat, wenn ich vorsichtig genug bin nimmt das Männchen 1 Drosophila von der Pinzette, eine zweite meistens nur, wenn sie an ihr vorbei läuft.



    Ich freue mich über Rat.


    Liebe Grüße ;)

  • jetzt verstehe ich warum 8 Tiere für dich übertrieben sind so nahezu gänzlich ohne nutzbare Einrichtung für die Tiere ...

    Möglichst viele Äste einbringen (wie Crischio schrieb) einzig hinzufügen möchte ich dazu davon auch viele waagrechte Hängeplätze bilden, aber es bedarf dazu keine Wasserwaage. Sobald das gegeben ist wird er recht schnell das Lochblech meiden. Aber halt nicht nur in den unteren 10 cm.

    Ansonsten würde mich interessieren was du für Temperaturen im Becken hast.


    In Sachen Luftfeuchte bist mit reinem Sand als Anfänger vielleicht auch nicht gut unterwegs. Klar, auf Distanz nicht abschätzbar. Hast du einen Sprühryrthmus und / oder verlässt du dich nur auf die analoge Anzeige ?  

    Zum Thema analoge Anzeige möchte ich das gern von mir verwendete Beispiel des Thermometers des gleichen Herstellers in meinem alten Gongylus Becken erwähnen (manche klnnen es schon nicht mehr lesen denKe ich ...). Dieses hing bei mir nahe der Beleuchtung direkt unter der Gaze und zeigte immer 25C an egal was für ein Beleuchtungselement darüber war. In Realität lagen die dort bei etwa 45C. Umgekehrt nach unten blieb es bei 20C grundsätzlich hängen.


    In Sachen Fütterung vielleicht nicht die Fliegen abzählen ?

    Die Viecher fressen von der Pinzette noch recht schlecht (manche auch nie wirklich gut). Klar das Ding ist rießig für sie da ist die Droso egal wie sie wackelt wenig interessant weil die Bedrohung Pinzette im Vordergrund steht.

    Gebe ruhig einen ordentlichen Schwung Drosos rein. 50 in dem Dreh schaden nicht. Damit entwöhnt man sich auch der Zählerei. Vielleicht auch erst nach dem Zehntenmal, aber irgendwann ☺️

    Mit genug Einrichtung gehen die Phyllocranias denen aus dem Weg wenn sie ihnen auf den Keks gehen, ohne das ein erhöhtes Risiko wie Häutungsfehler etc. daraus entsteht. Wenn du denn Fliegen dann auch nich was zum Futtern reinstellst sind sie nicht nur nahrhafter sondern leben auch länger im Becken.



  • Danke für die Antworten,

    ich habe vor mehr Äste zu integrieren, die Idee ist mir schon vor ein paar Tagen gekommen. Mein Problem war nur, dass ich nicht wusste, woher ich die Äste nehmen sollte. Ich habe in der Umgebung zwar schon Angebot an Terrarieneinrichtung, dort ist aber nichts wirklich verzweigtes dabei.

    Gerade ist mir dann die Idee gekommen, dass man vor der Haustür ja auch den ein oder andern Ast findet. :dash:

    Ich werde ein paar Äste vorher im Ofen von allem was da so drin und drauf ist befreien und dann ins Terrarium geben.


    Temperatur habe ich ca. 35°C DIREKT unter der Lampe, 23-24°C Lufttemperatur und 25°C am Boden.

    Eigentlich richte ich mich hauptsächlich nach dem Hygrometer, nach spätestens 3 Tagen sprühe ich trotzdem, auch wenn die Luftfeuchtigkeit noch nicht zu gering ist.


    Die Hygrometer haben nach der Ankunft beide das gleiche gezeigt, deshalb gehe ich davon aus, dass sie richtige Werte liefern. Die Luftfeuchtigkeit halte ich zwischen 50 und 60%. Die Thermometer habe ich vorher mit 3 anderen abgeglichen. Ein Außenthermometer, eines aus dem Wohnzimmer, das meiner Ameisenhaltung und eben die beiden für die Terrarien. Mit Abweichungen von weniger als 2 Grad insgesamt haben sie die selben Werte gezeigt. (Das Außenthermometer hat ca. 1° weniger und das Wohnzimmerthermometer ca. 1° mehr als die Terrarienthermometer angezeigt)


    Das mit den Drosophilas einfach reingeben wird eher nichts, da es sich wie gesagt um Lochblech handelt und außerdem ein Schlitz, groß genug für Fruchtfliegen, an der Falltür ist. Ich habe auch noch Goldfliegenmaden wobei ich bezweifle, dass ich diese je verfüttern kann. Nach 3 Stunden auslüften haben sich gerade mal 5 der Maden wirklich bewegt, die dann, nachdem ich sie nicht wie die anderen zurück in den Kühlschrank gebracht habe, gestorben sind.

    Ich werde mir vielleicht demnächst ein paar Wachsmotten holen.


    Liebe Grüße ;)

  • So, es ist vollbracht. ;)

    Ich habe jetzt beide Terrarien mit Ästen von draußen (vorher für 45 Minuten bei 100°C gebacken) versehen. Es ist nicht so voll wie die Terrarien von ChrischiO und Gabriel (Bin kein wirklicher Fan von zu unübersichtlichen Terrarien. Das von ChrischiO wäre vielleicht noch was für mich, Gabriels dann nicht mehr 8o. Aber bekanntlich hat jeder ja seinen eigenen Geschmack.), doch bietet es weitaus mehr waagerechte Plätze und allgemein mehr Klettermöglichkeiten. Mir gefällt es jetzt mehr als zuvor.

    Terrarium 1 (Männchen)

    gottesanbeterin-forum.de/cms/attachment/13962/

    Gesamtansicht

    gottesanbeterin-forum.de/cms/attachment/13963/

    Etwas von oben

    DSC_6849.JPG

    Von der Seite



    Terrarium 2 (Weibchen)

    DSC_6850.JPG

    Gesamtansicht

    DSC_6853.JPG

    Etwas von oben

    DSC_6854.JPG

    Von der Seite



    Liebe Grüße ;)

  • Jetzt macht das mit dem Fressen Sinn. :thumbup:


    Er hat sich gehäutet!


    Nachdem er gestern wirklich gar nichts gefuttert hat, hab ich mir schon Sorgen gemacht, jetzt bin ich vor ungefähr einer Stunde nach Hause gekommen und war dann kurz ganz erschrocken, da er beinahe doppelt so groß ist. :huh:


    Werden die Tiere kurz vor der Häutung eigentlich sichtlich schon etwas größer? Die letzten Tage hatte ich das Gefühl, dass er größer geworden ist.


    Ungefähr vor 10 Stunden hatte ich ihn zuletzt gesehen und hab die Häutung natürlich komplett verpasst. :pardon:


    Gefressen hat er noch nichts aber ich habe (trotz Lochblech) ein paar Drosophila rein, damit immer Futter da ist. Er wollte jetzt aber auch nichts, wobei ich hoffe das sich das ändert, da das Abdomen schon echt ziemlich platt ist.


    Jetzt freue ich mich erstmal, dass ich nun stolzer Halter einer L4 Geistermantis bin. ^^



    Liebe Grüße ;)