Hierodula Membranacea - Was braucht die Kleine für ihr Glück?

  • Ist auch so geplant, hatte die nur mitbestellt, weil die Züchterin diese wohl auch züchtet, sonst gab's nichts anderes und dem Zoogeschäft hier um die Ecke traue ich nicht. Ich werde aber demnächst ein paar Heuschrecken besorgen. Die Fliegenmaden sind allerdings schon ziemlich zahlreich. Gab da so eine Schale beim Angelshop für einen Euro. Nur schlüpfen die Viecher nicht. Weder die, die im Terrarium auf einem Stein liegen, noch die, die in einer Dose auf der Heizung stehen. Wie lang dauert der Spaß denn?

  • Bin neu hier im Forum daher erstmal ein freundliches Hallo ins Forum:hi:.


    Hab mir auch eine Hierodula Membranacea L5 Weibchen gekauft. Zu dem Schlupfzeiten der Maden bzw Puppen kann ich sagen, dass ich mal so eine Dose Anglermaden "vergessen" habe und als ich dann nach einer Woche die Dose aufgemacht habe und zum See wollte, kamen mir schon die ersten "Brummer" entgegen. Natürlich hängt es immer von der Umgebungstemperatur ab wie schnell der Schlupf erfolgt würde ich meinen.


    Gruß Phil

  • Hallo, ich habe seit genau 1 Monat eine Blepharopsis mendica und sie war bzw. ist immer noch L2. Meine Frage ist ob das normal ist dass sie sich in 1 Monat nicht gehäutet hat oder nicht und was ich tun kann. Die Temperatur liegt bei 30-40 Grad dank Heizmatte und ich füttere sie Täglich( Ausnahme seit vorgestern boxt sie ihr essen nur weg.) Ich sprühe 2-3 mal pro Woche da die Art es ja eher trocken haben will.

    Bereitet sie sich auf die Häutung vor oder mache ich etwas falsch?

  • Bin neu hier im Forum daher erstmal ein freundliches Hallo ins Forum:hi:.


    Hab mir auch eine Hierodula Membranacea L5 Weibchen gekauft. Zu dem Schlupfzeiten der Maden bzw Puppen kann ich sagen, dass ich mal so eine Dose Anglermaden "vergessen" habe und als ich dann nach einer Woche die Dose aufgemacht habe und zum See wollte, kamen mir schon die ersten "Brummer" entgegen. Natürlich hängt es immer von der Umgebungstemperatur ab wie schnell der Schlupf erfolgt würde ich meinen.


    Gruß Phil


    hey Phil!


    Dann dürfte es ja nicht mehr lange dauern. Habe extra welche in eine kleine Dose getan, die sehr nah bei der Heizung steht. Nehme an, dass die zuerst schlüpfen werden.

  • Ich habe auch noch ein paar Bilder von Madame. Nachdem sie sich heute ordentlich den Bauch (oder eher: das Abdomen) voll gehauen hat, war sie ruhig genug, für ein kleines Shooting. :D

    Dateien

    • IMG_0390.JPG

      (1,62 MB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0397.JPG

      (550,49 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0402.JPG

      (1,62 MB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0404.JPG

      (1,67 MB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0406.JPG

      (564,35 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0411.JPG

      (555,48 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0416.JPG

      (1,75 MB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hallo Klaus,

    sieht doch gut aus die kleine. Meine Dame in L5 ist mittlerweile auch bei mir eingetroffen. Hab das Terra erstmal ins Badezimmer gestellt (Braplast Dose mit Lüftung oben (Gaze) und unten (Löcher)), da dort die Luftfeuchtigkeit wesentlich höher ist als in meiner Wohnung, wo ich trotz sprühen nie auf mehr als 20-30% im Terra komme. Mal schauen was wird.

    Gruß Phil

  • hey Phil.


    Nie mehr als zwanzig, dreißig Prozent? Ich komme ganz locker auf 60-70, wenn ich alle zwei, drei Tage das Terra einmal ordentlich feucht mache. Wie groß ist es denn?


    Soweit ich weiß, ist es auch nicht so schlimm, wenn man nicht darauf kommt und weniger soll, krankheitstechnisch, besser sein als mehr. Nur wenn die Kleinen sich häuten, ist es wohl schon besser, wenn die Luftfeuchtigkeit tatsächlich auch so hoch ist. Erleichtert ihnen das wohl,

    Meine macht mir mit ihrem Fressverhalten immer noch etwas Sorgen. Sie frisst gerade wieder seit Anfang der Woche nicht. Setze sie zum Fressen allerdings auch immer in ihre Aufzuchtdose. Dann kann ich sie nachts von den Grillen trennen und sie wird nicht angeknabbert. Besorge aber auch morgen mal ein paar Heuschrecken. Habe nämlich einen Terraristik-Shop gefunden, der sogar Mantiden hat. Da werde ich mich morgen mal umschauen.


    Und die blöden Maden sind immer noch braun, aber nicht geschlüpft. Die hol' ich da bald persönlich raus. :D


    Sie schlägt die Beute aber auch einfach weg. Vielleicht häutet Madame sich ja. Müsste auch zeitlich ganz gut passen.

  • Hey Klaus,


    also diese "Box" ist 19x19x19 cm groß oder vielmehr klein dürfte denke ich jedoch für das Erste reichen. Später plane ich sowie den Umstieg auf ein vernünftiges Glas Terrarium. Bin aber auch nicht ganz sicher ab wann diese Box zu klein ist oder werden kann. Die Hierodula Membranacea kann ja bis zu 10 cm groß werden in adult. Im Moment hat sie da genug Raum zum Klettern und auch nach unten zur Häutung.


    Ja das habe ich auch gehört das die Mantiden vor der Häutung kein Futter annehmen sollte die Häutung bei dir stattfinden hoffe ich natürlich das alles gut klappt . Ansonsten kann es auch sein das das Tier im Moment einfach satt ist.


    Ich habe jetzt übrigens auch das "Fliegenproblem" die wollen einfach nicht raus aus den Puppen mal schauen was da wird. Sonst greife ich zu Heuschrecken oder kleinen Grillen.


    Schönes Wochenende und Gruß Phil

  • Hast du denn Bodengrund drin? Bei mir ist Erde drin und 'ne kleine Pflanze. Damit ist die Luftfeuchtigkeit gar kein Problem. Ist ja schon ein bisschen doof, wenn die bei dir so niedrig ist. Generell ist da Bodengrund - in welcher Form auch immer - ein guter Helfer.


    Da müsste eigentlich auch ein feuchtes Zewa ausreichen. Hauptsache irgendwas, dass konstant Wasser an die Luft abgibt. Und da die Temperaturen für die Kleinen ja auch etwas höher sein sollen, geht das umso besser. Warme Luft nimmt Feuchtigkeit ja auch besser auf und kann mehr Feuchtigkeit speichern.

  • Leeeeeuteeee. Ich bin eine Null! :D


    Fangen wir bei gestern an. Vor lauter Ärger über die nicht schlüpfen (ist das der hier überhaupt der richtige Begriff?) wollenden Fliegen, habe ich endlich die Heuschrecken besorgt, die ich Samstag schon besorgen wollte. Und dazu Wachmotten.

    Ich kam nach Hause. Schaute ins Terrarium, motzte vor mich hin, dass diese verdammten Fliegen wohl Maden bleiben werden und das alles nicht wahr sein könne. Also wollte ich ihr eine Heuschrecke und eine Wachsmotte anbieten, öffnete die Falltür, es brummte und die erste fertig entwickelte Fliege flog mir genau vor den Kopf. Gute Nachricht: Die anderen drei sind nun auch so weit. Schlechte: Die vierte ist unauffindbar.


    Außerdem frisst Madame jetzt seit ziemlich genau einer Woche gar nichts. Also habe ich eben gegooglet, wie normal das denn ist. Da findet man ja alles. Zwei Wochen sind nicht schlimm oder aber auch nach drei Tagen sollte man sich sorgen machen. Aber, öfter gelesen: Temperatur ist entscheidend. Die Temperatur im Terrarium liegt bei angenehmen 24 bis 26 Grad (vielleicht sollte ich da mit einziehen). Also stellte ich sie gerade an einen wärmeren Platz in heizungsnähe. Was sah ich da? Ihre alte Haut, unten auf der Pflanze, über der sie sitzt.

    Sie hat sich also gehäutet. Endlich. Eine Sorge weniger. Ist auch ein wenig größer geworden. Flügel kann ich allerdings noch nicht erkennen. Aber da wird sie ja bald Kohldampf haben und kriegt ein Festmahl aus Wachsmaden, Fliegen und Heuschrecken.