Metilia sp. "Peru"

  • Abend Leute,


    hab mir mal die Zeit genommen und bin die Bildersammlung der letzten 2 Jahre mal durchgegangen. Naja im Verlauf dessen waren auch Metilias wieder hier, leider verlief es wie bei dem ersten Versuch des vorherigen Importes, sie wurden adult (diesmal auch mit Männchen) und das wars. Ähnlich verlief es bei anderen Haltern zumindest von denen ich wusste.


    Die Männchen waren extrem rege. Flitzen jeden Abend wie irr durchs Becken nur blieben sie nie bei den Weibchen hängen. Auch das Abkühlen über Nacht, im Spätsommer etwas schwierig / nur mit dem Rausstellen des Terrariums über Nacht zu bewerkstelligen, erbrachte keine Änderung. Durch die Gruppenhaltung wusste man zwar nie ob doch was im Verborgenen der Nacht lief, aber rein vom Gefühl her war mir schon das da nicht viel sein konnte. Es wurden Ootheken unregelmäßig und nur wenige abgesetzt, aus denen jedoch nie etwas schlüpfte.


    Das Einzige in welchem mich die Gattung sehr schockte war das die Männchen mit ihren sehr großen Flügeln bei Kontakt mit Wasser alleine durch die Oberflächenspannung schon nicht mehr weiterkamen und kleben blieben.


    Naja, was bleibt sind nur die Erinnerungen in Form von Bildern ...

    Dateien

    • P1030910.JPG

      (345,85 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1030927.JPG

      (289,9 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1030942.JPG

      (400,82 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1030957.JPG

      (322,75 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1030988.JPG

      (304,66 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1040001.JPG

      (249,88 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1040007.JPG

      (294,21 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1040020.JPG

      (991,23 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1040039.JPG

      (321,16 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1040063.JPG

      (427,71 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Gabriel ()