Hierodula majuscula Durchfall / Erbrechen

  • Hallo zusammen


    Meiner adulten Hierodula geht es seit ca. 2 Wochen nicht besonders gut. Ich habe ihr eine grosse Heuschrecke verfüttert, worauf sie nacher ca. 1-2 Tage erbrochen hat. Zuerst dachte ich die Temperatur ist ein wenig zu tief und habe sie so unter eine Lampe gesetzt, worauf es ihr am nächsten Tag wieder gut ging und alles beim alten war. Dann habe ich den Fehler gemacht und ihr noch eine zweite Heuschrecke (von der gleichen Packung) gegeben... was später wahrscheinlich zu einer Art Durchfall geführt hat, da ihr Abdomen ziemlich dreckig ist (siehe Fotos). Vorallem auch unter den Flügeln. Man sieht dies auf dem zweiten Foto gut, dort ist wie irgendwo auch Flüssigkeit ausgetreten. Mittlerweile hängt sie einfach noch am Ast, bewegt sich nicht gross und achtet sich auch nicht wenn man den Raum betritt. Fressen tut sie nun seit ca. 6 Tagen nicht, habe ihr aber vorhin mit einem Wattestäbchen Wasser gegeben, was sie sehr gerne genommen hat.

    Kennt jemand dieses Problem? Lag dies wahrscheinlich wirklich an dem Futter?


    Besten Dank schonmal,

    cg346


    Die Bedingungen sonst:
    - Tags so 25-30°, nachts gegen 22°

    - Luftfeuchtigkeit gemäss unserem Klima

    Dateien

    • Capture.PNG

      (1,8 MB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 123.PNG

      (3,71 MB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Moin...


    Grenz mal bitte die tagsüber 25-30°C ein wenig genauer ein, das ist mir irgendwie ein zu breites Spektrum als dass ich damit was anfangen könnt.


    Sitzt das Tier frei im Zimmer?

    Freihaltung wird hier im allgemeinen nicht unterstützt, leg Dir bitte ein Terrarium, oder wenn Dir das zu teuer ist (wir haben vor 14 Tagen ein Terrarium für 12€ gekauft, ist also leistbar), mindestens eine dauerhafte und überprüfbare Wärmequelle für das Tier zu.


    -Kraehe

    "Ei paska punniten parane."
    (Finnisches Sprichwort)

  • Hi


    26 Grad so durchschnittlich, ab und zu mal mit Lampe ein wenig höher, wie jetzt gerade, da ein Temperaturanstieg ja bei diesem Problem helfen kann. Habe das Buch „PraxisRatgeber Mantiden“ dort wird auf ein Infekt hingewiesen bei diesen Symptomen und ein Anstieg der Temperatur hilfreich ist.


    Hab natürlich ein Terrarium, aber an der Scheibe ist es gestern und heute noch ein wenig wärmer von der Sonne, darum ist sie jetzt gerade draussen. Und falls es zu heiss ist kann sie sich ja bewegen.

  • Moin..


    Wenn Du den Eindruck hast dass es dem Tier schlecht geht, kannst Du mit der Temperatur schonmal auf 28-30°C (wärmste Stelle) hochfahren. Luftfeuchte ist bei adulten Tieren vorübergehend minderwichtig.

    Rhombodera, ich könnt mich zwar täuschen, mögens aber allgemein ein wenig wärmer als 26°C (das ist für die meisten Arten eher das untere Minimum).


    Terrarien sollten möglichst ohne direkte Sonnenlichteinstrahlung aufgestellt werden, da sie sich ansonsten zu sehr aufheizen, das stimmt. Wenn es keinen anderen Stellplatz gibt, versuche einfach das Terrarium selbst zu beschatten - dann musst Du das Tier nicht rausnehmen.


    Was die Fotos angeht... Einerseits sind die echt gut - andererseits kann ich darauf auf Anhieb nix entdecken was besonders besorgniserregend wirkt.

    Die Afteröffnung wirkt sauber, dass die Segmenthäute "feucht glänzen" ist bei den großen Standardarten öfter mal so... Ist das wirklich Flüssigkeit?

    Riecht bzw. stinkt die Flüssigkeit/das Tier?


    Du sagst, das Tier hat Durchfall: Macht sie noch Kotpellets oder sind die Ausscheidungen dünnflüssig? (Kackert sie momentan überhaupt?)


    Generell kann Kotzerei bei Mantiden viele Ursachen haben. Möglicherweise lags an den Futtertieren, oder am Futter des Futters... Möglicherweise aber auch an den Temperaturen. Wenn der Kreislauf nicht in Schwung kommt, weils zu kühl ist, kann es auch zu Erbrechen kommen, da das Tier das aufgenommene Futter nicht verdauen kann.


    Wann hast Du denn zuletzt Futter angeboten und was?

    Zur Not mal Fliegen anbieten, wenn sie großes Futter ablehnt, einfach eine Hand voll ins Terrarium und die Mantide machen lassen...mit "gut warm" unterm Hintern. Sie ist zwar nicht mager aber ein wenig dicker könnte sie schon sein.


    Grütze,

    -Kraehe

    "Ei paska punniten parane."
    (Finnisches Sprichwort)

  • Der Durchfall ist jetzt schon ein paar Tage her. Momentan wirkt sie einfach sehr uninteressiert an Futter, achtet sich nicht wenn jemand in den Raum kommt und vor allem putzt sich selbst auch nicht (Beine, Fühler), was sonst ja alle Stunden mal wieder gemacht wird. Auch Kotpellets sieht man keine in den letzten Tagen.


    Ich meine auch nicht die Segmenthäute, sondern zwischen Abdomen und Flügel, also auf der Oberseite des Abdomens, dort ist es dreckig / schwarz. Mittlerweile aber getrocknet und stinkt auch nicht.


    Zuletzt hat sie vor ca. einer Woche eine grosse Heuschrecke gefressen (ca. 4-5cm gross). Danke für den Tipp mit den Fliegen, das werde ich nacher mal machen. Und viel mehr als einfach abwarten geht ja wahrscheinlich auch nicht...