Beiträge von Kraehe

    Moin...


    Sorry, ich bin mir grad nicht sicher, was genau Du eigentlich hören willst ;)

    Die gemachten Angaben ganz ohne Bildmaterial sind leider etwas mager und die Fragen dazu doch eher "speziell".


    Ich fasse mal zusammen, Du hast seit knapp einer Woche 'ne L5 Deroplatys sp., die gerade ordentlich was gefressen hat, und dann mal anderthalb Tage lang nicht.

    Das letzte, gefangene Beutetier wurde getötet, jedoch nicht mehr gefressen.


    Mantiden machen das manchmal einfach so.


    Aus dem geschilderten Aufbau heraus stell ich mir auch etwas schwer vor dass ein noch so zartes Tier nach einer solchen Portion Futter wirklich keine kugelrunde Plauze hat. Wobei Mantiden ihr Abdomen bei Aufregung (z.B. wenn man aus Sorge recht lang um das Tier herum hantiert) auch platt drücken können, entweder um größer zu wirken oder um weniger aufzufallen. (Deroplatys sp. tarnen sich als totes Laub, und flaches Laub ist einfach weniger auffällig als kugelrundes Laub.)


    Meiner Meinung nach hatte das Tier einfach keinen Hunger mehr und die Grille nur deshalb geschlagen, weil Die potentiell gefährlicher war, als die evtl. noch herumschwirrenden Fliegen.



    Ob eine Haut ansteht oder nicht, ist schwer zu sagen. Zum Einen fehlt die optische Beurteilbarkeit (=> kein Foto), zum Anderen wissen wir auch nur dass Du das Tier seit etwa einer Woche hast, jedoch nicht wann sie sich vor (oder seit) der Anschaffung zuletzt gehäutet hat.



    Ob "recht kleine Grillen" für das Tier zu groß sind ist mit den Angaben auch schwer einzuschätzen.

    Eine L5 Deroplatys lobata sollte vermutlich problemlos an L3/L4 Heuschrecken gehen.

    Ich weiß aber leider nicht ob das dann unter "recht klein" oder "echt klein" fällt. ;p



    Bei mäkeligen Fressern haben sich diverse Falter und Fliegen jedoch bislang meist als Lösung herausgestellt.



    -Kraehe


    (PS: 25-27°C sind noch eher an der unteren Wohlfühlgrenze und in der Tendenz eher drunter, für Deroplatys lobata dürfens im Tageshöchst gerne um die 30°C werden.)

    Moin...


    Ich hatt es ja noch nie so mit der Zählerei... Geschlechter bestimmen mit Segmente zählen konnt ich zB nie...das klappt erst seit mir mal beigebracht wurde wie mans an den Abdominalsegmenten (quasi an den letzten 3-4 Stück) fest macht (dafür stimmts jetzt in der Regel auch) - dafür so Jahre im Nachgang nochmal 'n fettes Danke an Sprotti und Fichte ;)


    Ohne irgendwen angreifen zu wollen machts mich aber stutzig dass in allen möglichen Plattformen derzeit L-Stadien angeführt werden, die ich einfach nich' nachvollziehen kann. :pardon:


    Hier irgendwo im Nachbarthema (sorry, ich meins echt nicht böse), eine adulte Hierodula membranacea mit L10?

    Ich mein, die Biester häuten sich doch "nur" 7x? Bei mir sinds in L8 Adult...


    Zählt man das Abstreifen der Prälarvenhaut direkt nach dem Schlupf auch als Häutung (womit die Tiere, die ich als L1 anseh, bei dieser Zählweise L2 wären) wärens 8 Häutungen mit 9 Stadien...

    Ist auch so ein Thema, ist's doch so dass jedes Tier das ausm Ei kommt, auch die Eihaut abstreift. Deswegen macht 'n Huhn zwar noch lange keine Häutung :P , aber das ist trotzdem 'ne müßige Diskussion und darauf will ich auch gar nicht raus.


    Ich komm nur einfach nicht auf 10 Stadien, egal wie ichs dreh und wende. :pillepalle:


    Also, trotz dass es für mich nicht den meisten Sinn macht: Inklusive "Prälarvenhaut-Häutung" bin ich adult bei L9... Wo hab ich die übrige Haut überzählt?

    Ich kapiers nich.... Bitte erleuchtet mich :search:


    Grütze,

    -Kraehe

    Moin...


    Solange das Terrarium nicht in voller Beleuchtung steht geht das schon in Ordnung, es sollte Nachts nur regelmäßig dunkler sein als Tagsüber.

    Sollte (deiner Meinung nach) zu viel Licht reinfallen, wärs nicht falsch das Ganze etwas abzudunkeln. Die einfachste Möglichkeit wäre vermutlich einfach ein Stück Karton vor das Terrarium zu lehnen um für Schattenwurf zu sorgen ;) eine Decke würd ich aber nicht drüberlegen.


    Ein wenig Restlicht macht dem Tier übrigens nix, es wird 'draußen' ja auch selten völlig dunkel (Mondlicht und so 'n Kram :P ).


    -Kraehe

    Moin...


    Bitte keine Vergesellschaftungsexperimente.


    Bitte auch nicht mit Landschildkröten, die wollen es wärmer und trockener als Phyllocrania paradoxa.


    Zumindest nehm ich an dass es um Phyllocrania paradoxa geht, eine Paradoxa sp. wäre mir nämlich nicht bekannt :roll: (-> Bitte Artnamen immer ausschreiben, danke.).


    Außerdem sollten die Schildkröten, abgesehen von den Übergangszeiten und Winterruhe, im Außengehege sein. Eine reine Zimmer-/Terrarienhaltung ist für Landschildkröten nicht Tiergerecht.


    -Kraehe

    Moin...

    Einfrieren erschreckend qualvoll für ein tropisches Tier!

    Nach aktuellem Stand der Forschung ist Einfrieren mit die schonendste Art, um Wirbellose abzutöten.


    Alternativ könnte man das Tier durchaus noch erschlagen oder verfüttern, aber wer will das schon gerne tun bzw. hat die Möglichkeit dazu?


    -Kraehe


    (PS: Von den bisherigen Fotos ausgehend tu ich mich schwer den Zustand des Tieres zu bewerten, deswegen lass ich es ;) . Wenn es sich wirklich nicht mehr festhalten kann/will schauts aber nicht gut aus.)

    Moin...


    Wanzen haben allesamt ein Wehrsekret. Selbstverständlich wollen sie sich, so wie eigentlich alle Insekten, nicht fressen lassen und versprühen ihr Wehrsekret um ... sich zu wehren.


    Das Einzige was dann ggf. passiert ist aber dass die Mantide die Wanze fallen lässt und halt nicht frisst.


    Zu dem Thema gabs hier aber schon den einen oder anderen Thread, und im Prinzip warn die Antworten überall die Gleiche: Probiers einfach mal :P


    -Kraehe


    PS: Solltest Du dir nicht sicher sein obs wirklich Feuerwanzen sind (lt. Hörensagen sollen die wohl gerne mal mit Lindenwanzen verwechselt werden) müsstest Du bitte ein eigenes Foto einstellen. Das aktuell Eingestellte ist bei näherer Betrachtung das Titelfoto vom Wikipedia-Artikel zur Feuerwanze, und zeigt daher vermutlich keins der Tiere aus deinem/eurem Garten.

    0.1 adult :love:


    143902882_908284029913261_766916785322843196_o.jpg


    160951771_934231793985151_4665081156268935003_o.jpg


    156233027_926646594743671_5657502054625194483_o.jpg


    154178020_918534002221897_7688587376520361770_n.jpg


    149413184_910939736314657_6293893796516632891_n.jpg


    149391167_910939689647995_5932258518716020709_n.jpg


    Die Farben sind auf unseren Fotos *nicht* verfälscht, sie sind echt so Bananengelb mit blauen Beinchen ^^

    Die Weibchen genauso wie die Männchen haben einen beeindruckenden Flugapparat und sind flugfähig, jedoch in der Luft nicht so agil wie die Männchen.


    1.1. im direkten Vergleich:


    156391775_926646501410347_8876789382049786166_o.jpg


    Und noch ein bisserl P*rno damit die Sache komplett ist :P


    150413766_917236262351371_9009263014068382927_o.jpg


    Das war's erstmal von den Calvisia :pleasantry:


    (Einige der Fotos hat Fichte gemacht, der Rest ist von mir. Nur falls die zufällig schon wer auf anderen Plattformen gesehen hat, sind alles unsere Viecher und Fotos ;) )


    -Kraehe

    Moinmoin :)


    Fichte und ich haben vor Kurzem mal drüber geredet, hier auch ein paar unserer Phasmiden herzuzeigen.


    Weil ich persönlich finde, dass die Meisten davon viel zu schön sind, um sie in Sammelthreads verstauben zu lassen, hab ich beschlossen, dass zumindest ein paar (in meinen Augen außergewöhnlich schöne) Arten einen eigenen Fotothread verdient haben.


    Den Anfang mach ich erstmal mit meinem Bananis.

    Ich stelle also feierlich vor: Calvisia marmorata "Mulu"


    0.1 subadult - hier erkennt man wunderschön, woher das "marmorata" im Namen kommt <3

    139796415_896537544421543_4229301423558258704_n.jpg  139839698_896537507754880_8857663263861962909_n.jpg


    Leider hab ich keine Fotos vom subadulten Männchen gemacht, aber das hole/n wir/ich in der Folgegeneration nach. ;)


    -Kraehe

    Moin...


    25°C ist schon etwas kühl, das sollt deutlich wärmer sein (um die 28-29°C an der wärmsten Stelle sollten es schon werden - also bitte gerne Lampe drüber).


    Da Du keine Rückwand hast, könntest Du für das Tier noch mehr Zweige (bis Bleistiftdick, mit Borke) einbringen, um ihm das Klettern zu erleichtern. Momentan ist es noch klein und leicht genug um am Glas laufen zu können, spätestens wenn es Adult ist, wirds daran aber keine Freude mehr haben und nur noch an der Decke (am Lochblech bzw. an der Gaze) rumhängen.


    Abgesehen davon schon ganz schön geworden :)

    Ich find die Muscheln lustig, sowas benutz ich als Futternapf für meine Schnecken.


    -Kraehe

    Moin...


    Hmm, Tisamenus sp. "palaui" haben wir auch, allerdings haben auch die keine Loben am Abdomen und auch diese "viereckige Platte" zwischen den vorderen zwei Beinpaaren haben die als Nymphen nicht.


    Zum Vergleich eine unserer Tisamenus-Nymphen:

    90229190_686787145396285_112507308268847104_o.jpg

    (Foto by Fichte - ich erlaubs mir ;-* )


    Es sind, wenn ich mich recht entsinne, derzeit zwar Tisamenus sp. von 3 verschiedenen Fundorten im Umlauf, aber als Nymphen sehen die sich alle recht ähnlich und keine davon hat Anhängsel am Abdomen :P


    Wild raten weil die Größe etwa passen könnte, bringt in so einem Fall leider nix. Wenn, dann musst Du nicht nach Größenvergleichen gehen (das sollten nicht mal Männer), da Du ja nicht mal weißt in welchem Larvenstadium sie sich befinden, sondern nach Merkmalen der Art - wie eben die Loben, den "Knubbeln" die das eine Geschlecht hat das Andere jedoch nicht usw.


    Ich persönlich geh durch die Umstände, wie Du die Tiere erhalten hast, zudem davon aus dass es nix allzu "Außergewöhnliches" sein wird. Eier von seltenen Arten bzw. aus jungen Importen werden üblicherweise pfleglicher behandelt und nicht im Terrarium vergessen :p


    Ich würd erneut vorschlagen, nochmal 1-2 Häute abzuwarten und die Tiere dann nochmal herzuzeigen.


    -Kraehe

    Moin...


    Es sind definitiv keine Sungaya sp., zumindest da bin ich mir sicher. Die hab ich selbst hier sitzen, und die haben in keinem Stadium solche Loben am Po :p abgesehen davon dass sie eine *sehr* eindeutige "Krone" am Kopf haben, die sie von L1 an unverwechselbar macht - die haben die Tiere von den Fotos soweit erkennbar nicht.


    Was Größe und Wachstum angeht kanns Vieles sein, ist auf die Ferne immer schwer zu sagen. Vielleicht sinds die Parameter, vielleicht auch die Anwesenheit der anderen Phasmiden. Wie oft bzw. In welchen Zeitabständen da bisher Häutungen kamen hast Du vermutlich nicht mitverfolgt bzw. verfolgen können?


    -Kraehe

    Moin...


    In den Links sieht man was - super ;)


    Ich erlaub mir mal deine Fotos zu kopieren und für dich im Thread zu posten (ist für Handynutzer dann einfacher, wenn sie nicht "hin und her klicken" müssen, bei mir zerlegt das immer den Tab auf dem das Forum auf ist):


    IMG-20210316-132837.jpg


    IMG-20210316-133134.jpg


    IMG-20210316-133159.jpg


    IMG-20210316-133315.jpg


    Als Randinfo vorweg: Die Tiere sind nicht adult (bei vielen Arten entwickelt sich ein (sichtbarer) Legestachel erst ab ca. Subadult).


    Ich bin leider nicht so sonderlich fit beim Insekten bestimmen (es gibt einfach SO viele Arten und ich kenn nur "so" wenige ;) ).


    Für mich sehn die Pupser aber erstmal aus wie Lamponius guerini.

    Dazu passen würden jedenfalls die langen Fühler und die "Fähnchen" am Hintern, ebenso wie die Beschreibung dass das eine Geschlecht "glatter" ist als das Andere (die "Glatteren" wärn dann die Männer).


    Ich kann aber auch total daneben liegen, also lass mal warten was wer Anders sagt :rofl:oder Du wartest noch 1-2 Häutungen und zeigst die Kleinen dann nochmal her ^^


    -Kraehe