Regenwaldterrarium: Fragen zur Rückwand

  • Hallo, richte mir momentan ein Regenwaldterrarium (30x30x40) ein. Mit Xaxim und Korkstücken als Rückwand.

    Nun hätte ich große Hohlräume hinter den Korkstücken wenn ich sie so ankleben würde, kann ich diese nun einfach mit Bauschaum ausfüllen? Oder setzt das irgendwelche Giftstoffe frei, wenn mal zuviel Feuchtigkeit durch den Kork an den Bauschaum kommt? Gäbe es sonst eine alternative zur Befüllung dieser Hohlräume?

    Ausserdem würde mich noch interessieren, was sich bei euch am besten zum Aufbinden von Pflanzen (Bromelien) bewährt hat.


    Grüße

    Steve

  • Hallo Steve,


    ich würde wahrscheinlich mit Silikon arbeiten, bzw. arbeite eigentlich meistens mit Silikon. Damit kannst du kleinere Hohlräume auch ausfüllen, bei größeren Höhenunterschieden wird es natürlich schwieriger. Das Material ist für Feuchträume gedacht. Wenn du Aquariensilikon nimmst, dann sollte es auch definitiv keinerlei Stoffe absondern, die Probleme machen könnten.

    Bei "Froschlern" wird auch gerne mit Bauschaum gearbeitet. Da die Tiere als noch empfindicher gelten, was die aufnahme von Stoffen über die Haut angeht, sollte das Material auch kein Problem darstellen. Nur, egal was verwendet wird: gut auslüften lassen! Wenigstens 48h.


    Grüße,

    Regina