Lampe für optimales Pflanzenwachstum

  • Hallo, richte grade mein Sibylla Dolosa Becken ein.

    40er Würfel mit Xaxim an Rück- und Seitenwänden und großzügigen Lüftungsflächen (Stufen- und Deckenlüftung) und einige Pflanzen:

    Begonia Schulzei

    Biophytum Senstivum

    Und ein paar Orchideen (Pleurothalis)


    Habe hier schon eine HQI Lampe liegen (35W).

    Nun frag ich mich ob die reichen wird bzw. das Becken genügend beleuchtet und die Pflanzen auch genügend Licht abbekommen.

    Könnte noch einen weiteren Spot drüber machen, oder doch lieber eine T5 Röhre (falls es die so klein gibt).

    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht, bzw. könnt ihr mir bestimmte Spotlampen oder andere Leuchtmittel für die Pflanzen empfehlen? Wäre auch gut wenn die Lampe noch 1-2 °C mehr ins Terrarium bringt..


    Grüße

    Steve

  • Hallo Steve,


    ist halt die Frage wie warm dus so schon hast und wie du dir die Ausleuchtung vorstellst ?


    Hab bei ähnlichem Maß schon 70 Watt Bright Sun Flood drüber gehabt. Ausleuchtung war dabei nahezu ganz, aber der tote Bereich in der Mitte ist halt extremer als bei 35 Watt (Spot oder Flood ?). Pflanzen können den nicht ab haben und gehen bei den Großen in der Höhe garantiert drauf.


    Röhren gibt es in dem Maß. Nur ob sie da noch die Leistung haben wie die Großen kann ich dir nicht sagen. Die die ich hier hab in dem Maß T5 sind ein Witz.

    Sonst gäbe es noch Dulux L Leuchten. Die bringen gut Wärme, leuchten gut aus und das Lichtspektrum ist auch in einem Orchideenliebenden Bereich zu bekommen. Zumindest scheinen die auch gerne für Orchideenbecken Verwendung zu finden. Vom Licht her kippen sie aber etwas ins Gelbe, fällt aber kaum auf ohne Vergleichswert.

  • Hallo, die Dulux L Lampe klingt interessant, kann man die auch als einziges Leuchtmittel nehmen und bekomm ich da mit 55W eine gute Temperatur im Becken oder ist das schon zu heiß für einen 40er Würfel?

    Brauche 28-30 °C. Momentan reicht eike 35W HQI Lampe, aber im Winter wirds gut 4-6 °C kühler bei uns in der Bude und dann wird es knapp.

  • hab zwei 24 Watt auf einem etwa 40x30x50 Becken mit starker Lüftung (je 10cm Alugaze in Front und Polyestergitter an der Decke). In dem Ding ist recht warm. Aktuell sitzt dadrin eine adulte Hierodula. Wenn beide Röhren laufen macht die sich eher dünne nach unten.

    Hab die Röhren aber auch direkt aufgelegt. Mit Abstand ist es kühler. Vorteil von Röhren zu Strahlern. Strahler haben haben einen sehr warmen Lichtkegel der bei Röhren halt durch die Fläche des Leuchtkörpers nicht so extrem ausfällt.

    Im Zweifel bzw. wenn das mit dem Abstand nicht machbar ist, würde ich mehrere Röhren mit geringerer Leistungsaufnahme nehmen und diese nach Bedarf zu- oder abschalten. Geht dann aber natürlich auf Kosten der Ausleuchtung

  • meine kleineren Modelle haben etwa 35 cm Länge und 6 cm Breite inkl. Fassung. Bei den Größeren müsstest das aus der Produktbeschreibung entnehmen.

    Die Dinger gibts aus Bausatz wie auch komplett fertig montiert bis hin zum fertigem Beleuchtungskasten zu kaufen. Muss man nur etwas schauen. Hab die mir vor Jahren mal geholt nachdem ich mir ein paar Sondermaße bauen gelassen hab auf welche keine andere Technik passte (mit gutem Lichtspektrum).

    Hab sie wieder in Betrieb genommen weil die Leuchtbalken der anderen Becken nicht das ganze Regal der neuen Anlage abdecken. Das betreffende Becken ist aber eh nochmal 10 cm höher als der Rest. Kurzum kam nicht dran vorbei da was Eigenes drauf zu setzen.