Heterochatea orientalis Futter

  • Hi,

    ich möchte mir eine Heterochaeta orientalis anschaffen, habe nun gelesen dass diese bevorzugt fliegende Futterinsekten frisst.

    Nun ist meine Frage ob man sie trotzdem mit Wüstenheuschrecken oder Blaptica dubia füttern kann:).

    Und falls nich, hättet ihr eine Fütterungsempfehlung für Drosophila oder Terflys? (Wieviel und wie oft.)


    Über den Rest habe ich mich natürlich ausreichend informiert, bin auch kein Anfänger auf dem Gebiet, das war nur noch meine einzige Frage^^.


    Danke schonmal ;)


    LG

  • Hallo,


    wenn es die Tiere nicht gewöhnt sind, dann kann es sein, dass sie das Futter nicht annehmen. Vorallem von der Pinzette kann das schwierig werden.

    Drosophila sind nur für kleine Larven geeignet. Terfly für mittelgroße Larven. Adulte Tiere bekommst du damit nicht mehr satt. In der Natur werden die größere Falter fangen. In Gefangenschaft sollten es dann schon min. die großen Schmeißfliegen sein. Idealerweiße ergänzt durch Wachsmotten oder Wiesenplankton. Heuschrecken und Schaben funktionieren dann schon auch, aber ausschließlich von der Pinzette ist nicht ideal.


    Beste Grüße,

    Regina