Beiträge von Noooooa

    Hi,


    ich hab ein kleines Exo für meine Blütenmantis.

    Ich liebe die Exos, die sehen super gut aus, lassen sich toll bedienen und man kann direkt einfach und gutaussehend ein Licht draufsetzen.


    Durch die Schlitze passen nur kleine Drosos, alles andere nicht :)


    Grüße!

    Hey,


    kleiner Tipp fürs nächste Tier:


    Terrarium zuerst einrichten (mit allen was man dazu brauch) und es einige Tage ohne Tier laufen lassen, um zu schauen ob die Werte so stimmen und passen. Erst danach ein Tier dazuholen :)


    Hab den Fehler am Anfang auch gemacht und dadurch musste meine erste Mantis schon einige Temperaturunterschiede aushalten. Ist aber einfach dem Tier gegenüber nicht fair, es ist auf dich angewiesen und daher sollte man auch alles möglichst artgerecht halten :)


    Grüße!

    Hi Flex,


    Kraehe hat dir so geantwortet, wir es hier vermutlich fast alle tun würden.


    Mantis auf Zimmerpflanzen zu halten ist leider nicht artgerecht. Die Tiere brauchen eine bestimmte Temperatur und eine bestimmte Luftfeuchtigkeit. DIese sollte man daher immer messen können, um eben feststellen zu können, ob es dem Tier gut geht.


    Auf einer Zimmerpflanze kannst du die Bedingungen, die die Tiere brauchen, zu 98% nicht hinbekommen.

    Tu dem Tier ein Gefallen und besorg dir ein Terrarium, mit Licht- und Wärmequelle, mit Hygrometer (um die Luftfeuchtigkeit zu messen), ordentlicher Einrichtung (Pflanzen, Stöcke usw)

    Dort kannst du das Tier viiiiel besser halten und wenn etwas nicht in Ordnung ist kannst du oft feststellen obs an der Wärme, der Luftfeuchtigkeit, der EInrichtung oder doch an etwas anderem liegt.


    Du hältst das Tier doch sicher, weil du es toll findest. Dann sei doch so lieb und gebe ihm die optimale Bedingung um möglichst artgerecht zu leben :)


    Grüße

    Hey,


    was unbedachte Tierhaltung angeht, könnte ich mir auch den ganzen Tag den Mund fusselig reden.


    Geht schon los bei Kaninchen die alleine in einem Minikäfig im Kinderzimmer ihr dasein fristen bis hin zur Katze die allein in der Wohnung gehalten wird, weil es ja immer heißt Katzen sind EInzelgänger.


    Und wenn man das jemanden versucht nahezulegen bekommt man zu hören "Ihr/Ihm gehts super!" Ach jaaa, weil dein Tier ja sprechen kann und dir bestimmt sagen wird, dass du es nicht artgerecht hältst, das ihm langweilig ist, das es Schmerzen hat usw usw

    Und wenns nicht der Satz ist, dann fühlen sie sich sofort angegriffen.


    Das finde ich soo unendlich schade, dass Menschen oft einfach egoistisch handeln und ein Tier komplett falsch halten, weil sie es hübsch finden oder einfach nicht einsehen wollen, dass sie es nicht richtig halten.


    Leidiges Thema, mir tun einfach immer die Tiere leid, die so Leben müssen.

    Umso wichtiger ist es mir meine Tiere artgerecht zu halten. Deshalb habe ich nur zwei Gottesanbeter, weil ich eben keinen Platz für Ratten haben, nicht die optimalen Bedingungen für Hunde oder Katzen bieten kann oder eben für andere Tiere.

    Wenn ich weiß ich kann dem Tier kein artgerechtes Leben bieten, dann hole ich es mir ganz einfach nicht.


    Grüße

    Hallo,


    Zwei Stöcke werden zu wenig sein ;)

    Die kann man ja aber einfach sammeln und abkochen oder ausbacken, damit nichts gefährliches dran ist.


    Heuschrecken ja, Grillen und Heimchen lieber nicht. Da kann es sein, dass die Tiere die Gottesanbeterin anknabbern oder die Gottesanbeterin davon krank wird.


    Einrichtungsideen findest du hier im Forum hier


    Ja, Wasser musst du regelmäßig sprühen. Wie oft hängt von der Temperatur des Ortes ab, wo das Terrarium steht und wie warm es im Terrarium selbst ist. Das findest du vor dem Kauf des Tieres raus, indem du das Terrarium schon mal ganz normal laufen lässt, so als wäre schon ein Tier drin. Damit kannst du Haltungsparameter anpassen, bevor du ein Tier reinsetzt :)


    Grüße!

    Hallo,


    welche Haltungsparameter habt ihr den? Welches Terrarium, welche Lampe, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Futter?


    Mit den ganzen Infos kann man euch besser helfen :)

    Hallo!


    Ui, ui, jede Menge fragen die ich mir vor meiner ersten Gottesanbeterin auch gestellt habe.


    Hierodula membranacea ist eine klasse Anfängerart und hält wirklich viele Fehler aus.

    Du kannst dir ohne bedenken eine L2 oder L3 holen.


    Auf einer Pflanze würde ich sie niemals halten, die Art kommt ursprünglich aus Indien. Diese Wärme und Luftfeutchtigkeit kannst du auf einer Pflanze im Wohnzimmer nur schwer nachahmen. Sie würde auf der Pflanze überleben, ja, eben weil sie so viel aushält, aber dem Tier zu liebe würde ich immer zum Terrarium raten.


    Die Lebenerwartugn fällt immer etwas unterschiedlich aus, ganz genau kann dir das keiner sagen, aber die Angabem von ca 12 Monaten stimmen schon. Sie können aber eben auch einen Monat eher sterben, oder 2 Monate später, hatte ich alles schon.


    Eine Heizmatte würde ich empfehlen, wenn du an kalten Tagen deine Zimmer nicht immer warm halten kannst. Wie warm es im Terrarium ist/wird, hängt sehr davon ab wo es steht

    Steht es im Wohnzimmer, wo es eher mal den ganzen Tag warm ist und geheizt wird, dann wird das Terrarium auch eher warm bleiben.

    Das musst du bevor du dir ein Tier holst ein bisschen austesten :)


    Eine Wärmelampe brauchst du definitiv. Die Tiere brauchen die Wärme vorallem zum verdauuen. Eine Schreibtischlampe mit Birnchen drin würde ich jedoch nicht empfehlen. Ich hab auch so angefangen und durch die tägliche Benutzung von ca 12 Stunden am Tag sind die Birnchen ständig durch gebrannt. Mich hat das ziemlich genervt, vorallem wenn es mal an einem Wochenende passiert ist, wo niemand in der Wohnung war und die Hierodula membranacea dann fast zwei Tage im kühlen und dunklen saß. Überlebt hat sie das natürlich, aber es ist einfach nicht so gut fürs Tier.

    Du kannst natürlich trotzdem erstmal die Schreibtischlampe ausprobieren.


    Sehr gut ist es wenn du Thermo und Hygrometer im Terrarium hast. Das gibt es auch zwei in eins, damit nur ein Messer im Terrarium steht/hängt.

    Mit dem Hygrometer kannst du die Luftfeuchtigkeit sehen und nach Bedarf Wasser sprühen. Das ist schon wichtig um die richtige Luftfeuchtigkeit halten zu können und vorallem einschätzen zu können. Nach einer gewissen Zeit, kann man gut einschätzen wann man sprühen sollte und wann nicht, aber ein Blick auf das Hygrometer ist dabei immer noch sehr praktisch.


    Das Terrarium mit 30x30x40 ist okay, hochkannt ist es am besten, weil die Tierchen gern hoch klettern :)


    Ich habe Kokoshumus im Terrarium, das funktioniert so sehr gut. Eine echte Pflanze ist auch drin, da gibt es einige gute Terrarium Pflanzen, die auch nicht schnell groß werden.

    Mit Erde und Moos im Terrarium kenne ich mich daher nicht aus.


    Heimchen und Grillen fressen gern Dinge an. Wenn sie nicht sofort gefressen werden, kann es sein das Nachts an deiner Gottesanbeterin geknabbert wird ;)

    Heimchen können außerdem krank machen, zumindest wenn du sie aus dem Zoohandel mitnimmst und direkt verfütterst. Das liegt wohl an dem schlechten Futter, die sie dort bekommen.


    Ich füttere immer Heuschrecken und Fliegen. Heuschrecken sind super angenehm, sie sind nicht laut, sie werden gern gefangen, wenn sie mal abhauen vermehren sie sich nicht.

    Fliegen gibts in klein bis groß auch im Zoohandel oder im Anglerbedarf.


    Ich habe gegoogelt wo ich eine Gottesanbeterin herbekomme. Habe da auch eine gute Nummer, die ich dir gern als PN schreiben kann :)

    Ansonsten kann man in manchen Zoohandlungen welche kaufen, die kosten dort aber deutlich mehr.


    Wegen deinem Nachtrag: Ich habe Licht sowieso Heizmatte an Zeitschaltuhren, sonst müsste ich ja ständig selbst an und aus schalten ;)


    Soo, da bekommste einen langen Text zurück :)

    Hey,


    ich habe meine Wärmelampe mit einer Zeitschaltuhr verbunden, so geht die Lampe immer automatisch an und ich muss gar nichts tun, außer eventuell man die Glühbirne auswechseln :)

    Das würde ich dir auf jeden Fall empfehlen :)


    Grüße!

    Hallo,


    auch im Sommer habe ich eine Lampe über dem Terrarium. Man kann die Tiere oft dabei beobachten, wie sie sich direkt nach dem Fressen darunter positionieren, die Wärme hilft beim Verdauuen (wie bei uns Menschen auch)


    Du musst, wie bereits erwähnt, ausprobieren was für eine Lampe du für eine gute Temperatur benötigst. Kommt ganz drauf an wo die Terrarien stehen, wie warm/kalt es generell im Zimmer ist.


    Die Lampen sollten auch nicht direkt auf dem Glas stehen, da kann es passieren, dass das Glas springt, wenn du Wasser sprühst.


    Grüße!

    Hallo,


    so genau kann man natürlich nicht sagen, wann die Zeit für eine Mantis vorbei ist. Man kann es nur so ungefähr sagen. Es kann aber auch genauso gut sein, dass sie vor November ablebt, aber auch noch bis Dezember lebt.


    Das wird dir leider keiner genau sagen können.


    Grüße