Hierodula sp. "Lombok" (IGM 288)

  • Meinst Du wegen des unaussprechlichen Namens? Meist werden Namen nach dem Fundort vergeben, nach bestimmten Leuten, die sich irgendwie hervorgetan haben, oder nach Eigenschaften des Tieres. Letztere sind für Laien noch am wenigsten verstädnlich, wenn man nicht etwas Latein oder Altgriechisch beherscht. Es gibt aber Wörterbücher. In diesem Fall bezieht sich der Name auf die (meist) 5 Kallusflecken auf der Vordercoxa. Quinque heißt 5- und patella eigentlich "Schale", wird also öfters im Zusammengang mit runden Strukturen verwendet. Bei gewissen Gliederfüßern leitet sich davon auch ein Beinglied zwischen Femur und Tibia ab, wohl in Anspielung auf die Patella (Kniescheibe) der Säuger.

    Die Gottesanbeterin hatte,
    Ihr Männi zum Fressen gern;
    Sie schlang eine Portion Gatte
    Und lobte mit Rülpsen den Herrn.

  • Jupp, danke fürs aufdröseln...logisch ansich.

    schade , dass sie sich nicht recht Liebhaber für diese Hierodula aus Lombok gefunden haben. Worans auch immer hängt, für Einsteiger ne super einfache Art. Schlupf einer Ootheke klappt auch hinterm Schrank...( getestet :) ) so wird sie halt vom Markt verschwinden :((

    Wenn die Bilder sich wieder hochladen lassEn werde ich noch ein paar Bilder hochladen, bevor sie ganz in Vergessenheit gerät .


    Namen, Jupp irgendwie hieß die recht lange Hierodula sp. Lombok ... Als wollte sie ewig so heissEn.

  • Na ja, je früher ich Tiere bekomme, umso früher kann ich mich an einer Bestimmung versuchen. Wenn ich mal genug Material zusammenhabe, käme auch eine Revision der Gattung in Frage... in 20 Jahren oder so.

    Mir Tiere zuzuschicken ist gerade bei solchen Gattungen wichtig, die alle Nase lang mit neuen Arten in der Zucht auftauchen. Weil ja für die meisten eine Art aussieht wie die andere, halten sich viele davon nicht. Ich möchte die Gelegenheit hier nutzen, daruf hinzuweisen, dass es nur Zufall war, das ein Weibchen für mich abfiel, und mir immer noch Männchen dieser Art fehlen. Ist vielleicht ganz gut, danach zu fragen, bevor die Art ganz aus der Zucht verschwunden ist. Von den indischen Arten habe ich noch gar kein Material.

    Die Gottesanbeterin hatte,
    Ihr Männi zum Fressen gern;
    Sie schlang eine Portion Gatte
    Und lobte mit Rülpsen den Herrn.

  • Hallo Christian,


    ein Männchen werde ich dir nachliefern, sobald hier die Weibchen verpaart sind. Alles was danach noch / wenn denn noch was übrig ist... :D

    Ansonsten gibt es eben auch genug Leute, die die Art nur rein aus dem Selbstzweck "die find' ich hübsch" halten und vermehren oder dann garnicht auf die Idee kommen, dass sie dir die Tiere einfach schicken könnten.


    Grüße,

    Regina

  • Kann zwar immer noch kein Bild sehen, aber ich glaube ich weiß, was Du sagen willst. Etwas Variabilität sollte man den Tieren zugestehen. Der Name ist ja nur was, was Menschen zur Klassifizierung der sie umgebenden Umwelt benutzen, und quinquepatellata ist schon zungenbrecherisch genug, ich glaube "circaquinquepatellata" würde endgültig niemand mehr aussprechen können. Auch Hierodula bipapilla kann mal einen oder mal drei Kallusflecken haben, und bei anderen Arten gibt es ähnliches.

    Die Gottesanbeterin hatte,
    Ihr Männi zum Fressen gern;
    Sie schlang eine Portion Gatte
    Und lobte mit Rülpsen den Herrn.