Unbekannte Mantis gefunden auf einer Börse

  • Hallo Community,


    ich habe schon etwas Mantidenerfahrung sammeln können (mit Creobroter und einer wachsenden Gruppe Phyllocrania) und habe gegen meine eigenen Regeln verstoßen: Auf einer Börse gab es Nymphen, leider war dem Verkäufer die Art nicht bekannt. Trotzdem habe ich eine mitgenommen. Auch wenn Bilder für eine genaue Bestimmung womöglich nicht reichen: Kann mir jemand einen Tipp geben um welche Art es sich handeln könnte?


    Gut angekommen ist das kleine Biest jedenfalls, hat schon innerhalb weniger Stunden drei Drosos vertilgt :)


    Danke!


    [IMG:https://imageshack.com/a/img924/4936/WihK3q.jpg][IMG:https://imageshack.com/a/img922/1462/8XWI3P.jpg]

  • Moin,


    eine Art anhand eines Fotos zu bestimmen ist meistens nicht möglich. Die Gattung ist bei so einer kleinen Larve schon kaum machbar...

    Konnte dir der Verkäufer denn wenigstens sagen, aus welchem Land das Tier stammt?


    Grüße,

    Regina

  • Hi,

    auf jeden Fall Normaltypus. Wusste der Verkäufer denn wenigstens den Kontinent, woher die Viecher kommen? Afrika würde wahrscheinlich Parasphendale oder Sphodromantis machen, Asien dann Hierodula oder Rhombodera. Was seltenes wird es wohl nicht sein, da weiß man als Verkäufer meistens, was es ist. Ansonsten ist es von den bildern her nur Rätselraten...

    Warte bis sie adult ist


    Viele Grüße, Andrea

  • Hallo,


    Madame (oder Monsieur?) hat sich noch mehrmals gehäutet, jetzt ist scheint sie ausgewachsen zu sein. Auch wenn sie schon ihre erste Fliege nach erfolgreicher Adultuhäutung verputzt hat wollte ich sie nicht stören um ein "schöneres" Bild zu machen. Die Innenseiten der Fangarme sind gelblich und werden schön präsentiert wenn das Tier droht. Die Schreitbeine sehen auf dem Bild bräunlich aus, haben im Original einen leichten touch von lila.


    Wer hat eine Idee welche Art das ist? Ich habe zwar Vermutungen, halte mich aber erstmal zurück.


    Danke!

  • Hi,

    ist auf jeden FALL ein männliches Exemplar. Würde mit ziemlicher Sicherheit auf Sphodromantis tippen. Welche genau kann die vielleicht jemand mit mehr Sphodromantis-Erfahrung sagen. :-D


    Gruß, Felix

    Es gibt keine artgerechte Tierhaltung!
    Man kann den Bedürfnissen des Tieres nur gerecht werden.


    ......und nochwas....KEINE HEIMCHEN!!!!!!!!!!

  • Hallo Felix, danke für die Einschätzung. Ich hatte aufgrund der im Netz gefundenen Bilder auf ein männliches Exemplar von Sphodromantis lineola getippt, aber dass da ein großer Unsicherheitsfaktor bleibt ist mir klar. Immerhin bestätigst du dass ich nicht ganz falsch liegen könnte.


    Jedenfalls ein sehr schönes und agiles Tier, ganz anders als meine sehr passiven Geistermantiden.