Beiträge von sprotte81

    Stinker ist ein Insider-Witz... Da gab es eine Leiche zum Bestimmen, die aber schon angegammelt war und entsprechend roch. Seitdem heisst der Original 196er Stamm Stinker.

    Müsste da nicht erst überprüft werden, ob es sich wirklich um die "Stinker" handelt? Wolfgang hatte doch auch welche von Thailand mitgebracht, die als megaera rumkreisen und genauso aussehen...

    Hi Marco,

    vielleicht hab ich es auch überlesen :search:


    Naja, aber 20 ist da ja auch schon was. gibt ja auch Arten, wo nur 4-5 kommen...


    Weiterhin viel Erfolg und viele Grüße!

    Hallo Christian,


    Milben für L4 oder mittlerweile was? L6 ? Das ist, als wolltest Du eine Dogge mit 2-Gramm Fleischstückchen satt bekommen, wobei das Tier für jedes Stück eine beträchtliche Menge Energie aufbringen muss. Auch Trauermücken reichen ab einer gewissen Größe nicht aus.


    Falss Du nicht bereit bist, den Tieren ordentliches Futter anzubieten, solltest Du sie abschaffen, alles andere ist Tierquälerei.

    Hallo Klaus,

    ich kann auch nur von der Verarbeitung von Acryl/Plexiglas abraten. Mein Mann Mann hat mir mal eins gebaut mit den Maßen 120x50x120cm, viel Freude haben wir nicht dran gehabt. Zusätzlich zu den Problemen mit den Kratzern, wie Regina schon schrieb, waren die Türen "wabbelig" und wurden recht schnell gegen Glas ausgetauscht. Nach einigen Jahren wurde das Plexi gelblich und blind und nicht schön. Denke auch, an einem Glabecken hast Du mehr Spaß.


    Viele Grüße, Andrea

    Hi,

    so ein krumpeliges Abdomen hab ich auch noch nie gesehen. Normalerweise ist das durchgängig schön dick, aber bei Deinem Tier ist es am Ende wieder dünn. Mir sieht das nach Verdauungsproblemen aus. Ich würde sie erstmal gar nicht mehr füttern und vielleicht die Temperatur bischen erhöhen. Wenn es noch nicht innerlich am Faulen ist, hat sie so vielleicht noch ne Chance. Seit 6 Monaten adult, vielleicht ist es auch sowieso vorbei?


    Viele Grüße, Andrea

    Möööp. Spannung aufbauen war eigentlich gar nicht in meinem Sinn, ich schreibe manchmal, wie mir der Schnabel gewachsen ist. ICH find sie extrem geil, andere vielleicht gar nicht: Dysaules longicollis und Leptocola phthisia


    Hier mal die Leptocola, leider kommen die Farben nicht so gut raus, ist tatsächlich mint und rosa. Aber die Größe kann man ganz gut erahnen

    Dateien

    • IMG_1707.JPG

      (844,02 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo Kishu,

    um die Sauberkeit Deines Terrariums solltest Du Dir erstmal keine Sorgen machen, eher um die Einrichtung. Bei dem, was ich da sehe, stellen sich mir die Nackhaare auf, aber vielleicht ist der Rest ja super eingerichtet. Könntest Du vielleicht mal ein Bild von dem Terrarium im Ganzen einstellen?


    Viele Grüße, Andrea

    Hallo *hier könnte Dein Name stehen*,


    Pnigomantis mediocontricta ist der wissenschaftliche Name Deines Tieres, und die werden unglaublich fett. Da sie aber nicht verpaart ist, würde ich sie mal ne Weile nicht füttern. Platzen wird sie zwar nicht, aber das Verletzungsrisiko ist sehr hoch, so prall und unbeweglich sie ist. "Geboren" sagt jetzt nichts, seit wann ist sie denn adult? Normalerweise werden die Weibchen dieser Art so ungefähr 9 Monate alt, nach der letzten Häutung. Das kann je nach Haltungsbedingungen etwas variieren.

    Viele Grüße, Andrea

    Hallo,

    wenn Du bereit bist, ordentlich in Wärme zu investieren, fällt mir da auf Anhieb Gongylus ein. Groß, hübsch und gruppentauglich. Du müsstest dann die Wände verkleiden, da die nicht an Scheiben laufen können.


    Sybilla geht auch, brauchen es nicht so warm, aber auch die Wandverkleidung ist nötig.


    Parablepharis und/oder Deroplatys sind begrenzt gruppentauglich, auf eine Trennung später bei subadulten Tieren wirst Du allerdings nicht drumrum kommen.


    Viele Grüße, Andrea