1. Nachtzucht Phyllocrania Paradoxa

  • Hallo, in einigen Wochen sollten die ersten P. Paradoxa schlüpfen, hätte dazu noch einige Fragen:


    Wie sollte ich die Aufzuchtboxen gestalten?

    3-5L von Mantidendealer, Zewa als Boden, Äste und eine Lampe drüber im angemessenen Abstand (25W)?

    Kann ich in L1 auch schon große Fruchtlfiegen verfüttern?

    Wie hoch ist die normale Ausfallquote und wann sollte ich mir Sorgen machen?

    Danke im vorraus!


    Grüße

    Steve

  • Hey Steve,


    ob nun 3 oder 5 Liter kannst dir aussuchen was du magst 😉


    Boden würde ich zu einem Erde-Sand Gemisch oder Erde-Seramis raten. Obwohl es die Alten recht trocken aushalten wollen die Jungen etwas mehr Feuchtigkeit. Handfeuchte Erde reicht aber aus.

    Sonst ordentlich Holzwolle oder getrocknete Blütenstände einbringen.


    Große Drosos werden bereits akzeptiert. Wenn du diese noch zufütterst in der Box halten sie auch länger durch und die Kleinen stehen gut im Futter. Jeden Tag kurz mal sprühen. Einerseits das die Kleine. trinken können, aber auch das die Drosos aufgeschreckt und wieder auf Achse sind, sonst sitzen die nämlich nur ums Futter oder um die feuchtesten Ecken.


    Ausfallquote liegt recht gering. Weniger als 10% bis L3/4 bei optimalen Bedingungen und mehr ...

  • Ich hab sie bis L3 zu je 10 Stück in 1l Dosen gehalten. Macht die Drosophila Fütterung einfacher und effektiver.

    Wenn Geschwister in der Größe zurückbleiben, sollte man umsortieren bzw die Populationsdichte verringern, sonst fehlt da schon mal die ein oder andere.

    Wobei ne 1l Dose mit 10 paradoxa zu öffnen auch kein Spaß ist :D

  • Fütterungslöscher sind ein Segen bei sowas 😉

    Da werden die Büxen erst aufgemacht wenn die Tiere passend groß sind.


    Einfacher und Effektiver als in größeren Dosen eher weniger. In 5 Liter waren es zuletzt 80 Nymphen auf L3 bei mir. Dann wurde es eng. Tiere welche von der Entwicklung wesentlich hinter der gleich alter Tiere bleiben sind rein züchterisch gesehen eh auszusortieren, wenn sie überhaupt groß werden.

  • Ich habe die Fütterungslöcher mit Schraubdeckeln von Tetrapacks (Milch) realisiert in BraPlast. Einfach mit Heißkleber den gesamten Deckel einkleben, seitlich. Dann kann man relativ einfach füttern und Sprühen.


    Viele Grüße

    Stephan