Häutung oder... ?

  • Mein Tier:

    sphodromantis gastrica

    L5
    Weiblich
    letzte Häutung: vor ca 3 Wochen


    Temperatur tags : 23 Grad Celsius
    Temperatur nachts: 19-20 Grad Celsius
    Luftfeuchtigkeit: wird versucht auf 30-40% zu halten


    was wird gefüttert: Im Moment Mehlwürmer vorher Terflys
    was wurde zuletzt gefüttert: Mehlwürmer
    wann wurde zuletzt gefüttert: Fütterversuch heute, wollte sie nicht annehmen, ist ja eigentlich normal vor der Häutung.

    Gefressen hat sie zuletzt vor 3 Tagen


    Zuerst dachte ich das sie sich wieder Häuten will, weil ihr Abdom immer mehr gepocht hat, ist ja ein Anzeichen dafür, wenn ich richtig informiert bin. Auch das sie gestern und vorgstern nichts fressen wollte habe ich als Anzeichen für die bevorstehende Häutung gewertet. Allerdings sitzt sie nicht so wie bei der letzten Häutung (habe sie in L4 bekommen) an der Decke mit dem Körper nach unten sondern mit ihrem Körper auf einem Ast und das fast den ganzen Tag. Das kam mir ein bisschen komisch vor, auch ist sie jz viel "Schreckhafter" als normal, wenn ich das Terrarium öffne klettert sie mir schon meist entgegen um Raus zu kommen, jz versucht sie sich ganz klein zu machen, bzw kommt es mir zu vor. Zumindest duckt sie sich und macht auch keine Anstalte auf meinen Finger o.ä zu springen oder draufzuklettern (das wäre ja denke ich auch normal bei der Häutung weil die da ja eher in Ruhe gelassen werden wollen), aber vor der letzten Häutung war sie auch nicht so "ängstlich" und hat auch nicht so lange das Futter verweigert. Muss ich mir noch keine Sorgen machen oder was soll ich tun :Z

    pasted-from-clipboard.png

  • Du hält sie viel zu kalt. Luftfeuchtigkeit viel zu niedrig. Temperatur bitte MINDESTENS 25 Grad und Luftfeuchtigkeit kannst du gerne mal auf 60% machen, damit sie checkt, das sie sich Häuten soll.


    -Caspar

  • Code

    Also erstmal danke für die Antwort, sind die 23 Grad wirklich ein so großes Problem, auf der Internetseite wo ich sie her habe und sonst noch wo habe ich gelesen das die Art alles ab 20 Grad aufwärts okay findet, das mit der Luftfeuchtigkeit erhöhen habe ich auch versucht, habe aber Angst das ich da zu viel Luftfeuchtigkeit erzeuge, das mögen die Tiere ja auch garnicht

  • Hi,

    Die Luftfeuchte ist in Ordnung, bei der Temperatur darfst du Tagsüber gut 28°+ anpeilen. Kälter kann zwar gutgehen, aber du darfst dich dann halt net beschweren wenn das Tier Probleme macht.


    Der ganze Organismus läuft bei so niedrigen Temperaturen auf Sparflamme und kann auf Probleme/Haltungsfehler nicht richtig reagieren. Je Näher du an den Optimaltemperaturen drann bist desto leichter ist auch die Haltung.


    Glg Simon :P

    :twisted:
    Mantiden sind doch auch nur missgebildete Schaben.

  • Danke für die Antwort ich werde auf jeden Fall die Temperatur hochdrehen, kann denn die Temperatur, welche Konstant auf dem Level war seid dem ich sie habe, das ist etwa einen Monat, solche Verhaltungsstörungen jz auf einmal hervorrufen?

  • Hi,

    Klar kann das grundsätzlich der Auslöser sein.


    So ne Häutung braucht jede Menge Energie, wenns da zu kalt ist um schnell und effizient zu verdauen werden die Futterpausen vor der Häutung länger.

    Wenn die Temperatur schön warm ist, ist genug Energie da um zu verdauen und sich auf die Häutung vorzubereiten und alles geht leichter.


    Glg Simon :P

    :twisted:
    Mantiden sind doch auch nur missgebildete Schaben.

  • So ich mische mich hier mal ein Zum Thema verbogenem Bein, meine Kleine Hat sich heute nacht gehäutet und siehe da: Das Bein ist wieder gerade nur noch eine ganz kleine krümmung die Bald wieder weg sein sollte.

  • Ich habe die Temperratur angepasst und auch öfter gesprüht als sonst, aber sie häutet sich immer noch nicht, ich musste sie jz zwangsfüttern weil sie 4 Tage am Stück nichts gegessen hatte und ein sehr sehr sehr schmales Abdom hatte....

  • Hi,

    Was meinst du mit Zwangsfüttern? Einfach normales per Pinzette Füttern?

    Wundert mich aber fast, so schlank sah die auf dem Bild garnicht aus das die nach 4 Tagen Probleme haben sollte.

    Hatt das Tier erbrochen oder so?


    Wie gesagt, mehr machen als die Parameter anpassen kannst du eh nicht wirklich.


    Glg Simon :P

    :twisted:
    Mantiden sind doch auch nur missgebildete Schaben.

  • ....nix für ungut, aber bist Du sicher dass die letzte Häutung wirklich schon 3 Wochen+ her ist, oder kanns sein dass Du einfach eine verpasst hast?

    Das ist eigentlich deutlich länger als es bei der Art in dem Stadium üblich ist.


    Ein Pumpen bzw. "Pochen" des Abdomen ist nicht zwingend ein Anzeichen für eine Häutung. Die machen das auch wenn sie z.B. unter Anspannung/Stress stehen.


    -Kraehe

  • Also bei der letzten Hätung hat sie einmal etwa anderthalb Tage nichts gefressen, war deutlich inaktiver und hat sich nicht von ihrer "Lieblingsstelle" weg bewegt, als die Häutung fertig war, hat man die üblichen Häutungsüberreste noch an der Decke hängen sehen. Diese erste Häutung unter meiner Haltung kam etwa 2 Wochen auf nachdem ich sie bekommen hatte, das war um Silvester rum und zwischen Silvester und bis vor 5 Tagen hat sie nicht nochmal so ein Verhalten gezeigt. Heißt sie hat immer gut gefressen, wenn ihr Abdom leerer wurde und hat sich auch an mehr Stellen des Terrariums aufgehalten, heißt auch an den Ästen und nicht nur an der Decke. Sie hat auch keinen großen Wachstumssprung gemacht, ihr Abdom hat immer stärker angefangen zu pochen, also Prozessartig, deswegen würde ich sagen, dass ich keine Häutung verpassst habe...

  • Also mit Zwangsfüttern meine ich, ihr das Futter -in meinem Fall einen Mehlwurm- ins Gesicht zu halten damit sie frisst, weil sie diese nicht selber fängt, ist ja normal wenn sie sich häuten wollen würde. Allerdings war ihr Abdom nicht größer bzw dicker als ihre Fangarme und ich habe mir gedacht ich füttere sie lieber jz bevor sie ganz schlapp macht

  • Hi,

    ok das fällt unter normales Füttern.

    Wenns frisst ist doch alles fein. Wenn sie keine Fliegen fängt versuch evtl. mal andres Futter.


    Das bei niedrigeren Temperaturen die Abstände zwischen Häutungen größer wird ist normal, das ändert sich jetzt auch nicht auf wenige Tage wenn die Temperaturen stimmen.
    Wenns frisst und kackt und die Temperatur stimmt sollt die Häutung kein Thema sein, musst nur warten.


    Glg Simon :P

    :twisted:
    Mantiden sind doch auch nur missgebildete Schaben.

  • Die Häutung ist ganz normal verlaufen, sie hang von der Decke und als ich gesehen hatte, dass sie sich häutet, hatte sie schon ihre Fangarme befreit. Als sie fertig war, war sie sehr vorsichtig und hat sich auch bis Abends nicht von der Stelle bewegt. Jz ist sie mittlerweile sehr Munter, hat aber leider noch nicht so großartig Lust sich was zu fangen, sie guckt die Tiere noch an und scheint sich noch nicht so richtig zu trauen