Preis für Nachzuchten

  • Hallo zusammen!


    Ich bin mir nicht ganz sicher ob das hier der richtige Forenbereich für diese Frage ist, andernfalls bitte einfach löschen oder verschieben.

    Ich habe derzeit ein paar Boxen mit l1/l2 Pnigomantis medioconstricta-Nachzuchten hier stehen. Da ich keinesfalls alle Tiere behalten kann und möchte, habe ich sie bei ebay reingestellt und auch einmal einem Händler angeboten.

    In anbetracht von zwei Händlern die diese Art derzeit anbieten habe ich meine Preise fast halbiert, dennoch scheint es jedes mal zu teuer für die Personen zu sein. Für ein einzelnes Tier verlange ich 3€ und gehe bei größeren Mengen entsprechend herunter.


    Ich würde gerne wissen ob euch persönlich der Preis zu hoch wäre und wie ihr eure Preise festlegt.


    Grüße

    Fabian

  • Guten Morgen,


    ich weiß bei dieser Art nicht genau, welche Preise so üblich sind, aber 3€ klingt jetzt nicht unbedingt schlecht. Bei Händlern (den du z.B. angeschrieben hast) ist es immer so, dass sie die Tiere immer günstiger kaufen wollen, da sie damit Gewinn machen wollen.


    Ich wüsste eigentlich nicht, wo das Problem liegt, da 3€ m.M.n. völlig in das Preissegment reinpasst. Vielleicht würde ich noch auf 2€ heruntergehen, aber weiter dann auf keinen Fall!


    MfG

  • Hallo,


    Logisch wollen Händler Gewinn machen, müssen sie auch, weil sie z.B. Nicht an der Steuer vorbearbeiten . Keiner von denen nimmt dir der lieben Tiere wegen welche ab. Wenn's passt passts sonst halt nicht. Vlt können vlt auch besser abschätzen was der Markt so abverlangt. Nützt ja nix, wenn sie drauf hocken bleiben, wer gut rechnen kann berechnet dies beim Einkauf mit ein :)

    Auf eBay Kleinanzeigen , eBay selber is nix mit Tieren, habe ich unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Oftmals suchen Leute da spez vor Börsen Tiere zu Ramschpreisen, spez Leute die ihre NZ dann lieber für 50 Cent abgeben, weil sie sie nicht selber in den Gefrierschrank geben möchten. Abfragen nach dem Preis, dann kein Interesse. Abfragen nach Haltungsberichten, dann kein Interesse mehr. Oder man will einfach wissen welche Person Diese oder jenes züchtet. Insgesamt für Tiere ne blöde Plattform .

    Über die üblichen Verkaufsplattformen geht bei den üblichen Arten nicht viel. Mann züchtet dann halt für seinen eigenen Bestand ;) oder du Gehst nach Hamm, bevorzugt im Herbst/ Frühjahr.

  • Hallo Fabian,


    ich habe in den letzten Jahren viele Mantiden verkauft.

    L1er verkaufe ich in der Regel nicht, außer vielleicht auf Börsen. Für den Versand ist da einfach das Risiko zu hoch. Wer sich also mit Mantiden auskennt, der rechnet dann von vornherein mit Ausfällen und überlegt sich das zweimal.

    Tipp 1: erst ab L2, wenn nicht gar L3 Tiere anbieten.

    Nachteil: man selbst hat die Ausfälle, durch schwächelnde L1er, Häutungsausfälle, Kannibalismus.


    Deine Preise mögen für eine einzelne Larve ok sein. Nicht günstig, aber auch nicht absolut überteuert. Preislich wäre mir persönlich das für eine L1 Larve aber dennoch zu viel. Bei L2 sieht es wieder anders aus. Es ist, auch wenn etwas seltener angeboten als Hierodula und Co., eine "Standardart". Wenn ich dann 10 Stück gleich wollen würde, dann rechne ich also 10 x 3€ = 30€. Auch wenn du schreibst, dass du bei mehr günstiger wirst... rein psychologisch sehe ich die 30€. Noch dazu weiß ich nicht, ob nicht 8 der 10 Larven L1er sind und mir davon 3 auf dem Versand umkippen.

    Tipp 2: schreib immer einen Preis für 10 Tiere dazu, der dann aber auch spürbar günstiger sein muss. Einzeltiere werden in den Larvenstadien eh sogut wie nie gekauft.


    Ob der Preis nun gerechtfertigt ist oder nicht, kann ich dir nicht sagen. Es ist immer ein subjektives empfinden. Der eine ist bereit den Preis zu zahlen den du verlangst, aber es gibt immer sehr viele, die es nicht sein werden. Egal zu welchem Preis zu anbietest.


    Grüße,

    Regina

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für eure Beitrage!


    Ich habe meine Anzeigen jetzt entsprechend angepasst und hoffe, dass die Tiere sich jetzt in L2 ggf verkaufen lassen. Den Preis habe ich auf 2€ gesenkt und die Staffelpreise jetzt hinzugeschrieben. Von Versand versuche ich abzusehen da ich hier keine Kartons habe und auch kein Dämmmaterial, das soll jetzt aber nicht das riesen Problem sein.


    Grüße

    Fabian