Bedingungen beim Versand - Test

  • Guten Mittag,


    so, das erste Paket ist raus und auf dem Weg zu Andrea (sprotte81).
    Für alle die nicht wissen, um was es geht, hier der "Threadvorgänger"... Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass man das ganze im neuen Jahr, bei einigermaßen passenden Temperaturen, wiederholt / fortsetzt.


    IMG_0063.jpg
    Der Datenlogger wurde in einer Dose verpackt.


    IMG_0066.jpg
    Und nach meiner üblichen Vorgehensweiße verpackt. Heatpack (Uniheat, 72h+) links im Bild, zwischen geknautschtem Zeitungspapier und ohne direktem Kontakt zur Dose. Die Dose mittig in der Kiste platziert. Das Paket hat etwa die Maße 48x42x22cm und ist mit 2cm Styroporplatten ausgekleidet (wie ich sie von meinem Futtertierlieferanten bekommen habe).


    IMG_0068.jpg
    Eine Liste zum "Datensammeln" liegt dem Paket bei.


    Das Paket habe ich heute recht spät zur Post gebracht, ergo die "Wirkungszeit" des 72h+ Heatpacks wird mal voll ausgereizt ;)
    Jeder User der mitmacht, kann das Paket so packen, wie er es üblicherweiße verpackt. Oder ihr habt eine Variante, die ihr schon einmal auf ihre Tauglichkeit austesten wolltet?


    Die Versandreihenfolge ist bisher:
    Regina (Filvy) → Andrea (sprotte81) → Merle (Kraehe) → edi → Jürgen (Alexander Kloor) → Regina (Filvy)
    Bitte schickt dann noch eure Adressen zum jeweiligen Vorgänger, bzw. gebt bescheid, wenn euch etwas dazwischen gekommen ist und ihr nicht teilnehmen könnt / wollt. Die Sendungsverfolgungsnummer könnt ihr dann dem Paketempfänger zukommen lassen, damit kann der dann auch etwa einschätzen, wann das Paket ankommt.


    Grüßle,
    Regina

    "Jetzt koch ich Mama"

    Satzzeichen können Leben retten

  • Ich habe es letzte Woche am Samstag bekommen. Eigentlich schon am Freitag, aber der Paketbote war vielleicht 10min früher dran als sonst, und somit ganz knapp bevor ich nach Hause gekommen bin :thumbdown: , sprich ich hab ihn verpasst und konnte das Paket erst am Samstag Morgen in der Filiale abholen. Da hatte es eine Aussentemperatur von rund -8°C (in der Nacht davor ca. -17° im Spitzenwert), im Paket aber nach den 5 Minuten Spaziergang von der Filiale zu mir nach Hause (trotz schon ausgeglühtem Heatpack) immer noch +16°C.


    Raus ging das Paket dann bei mir gestern und ist nun auf der Reise zu edi.


    Ich habe etwas "umgepackt"; die Dose mit dem Datenlogger ist in etwas Zeitungspapier eingewickelt, der restliche Karton mit Styroporflocken ausgefüllt und es liegen ZWEI aktive Heatpacks mit drin. Meine theoretische Überlegung hierbei ist, dass das Heatpack - sollte es in den Flocken verrutschen - durch das Papier um die Dose immer noch auf ein bisschen Abstand gehalten wird und die eingepackten Tiere nicht direkt grillen kann.
    Der Bequemlichkeit halber habe ich den Karton, den ich bekommen habe, weiterverwendet ;) der hatte schon die schöne, passende Styropor-Innenverkleidung, und so - oder zumindest so ähnlich - hätte ich es selbst auch gemacht.


    Ein Foto von der fertigen, noch nicht zugeklebten, Schachtel hätte ich auch gemacht, aber da sieht man eh nicht mehr als viele, viele Flocken ;).


    Viel Gruss,
    -Kraehe

    "Ei paska punniten parane."
    (Finnisches Sprichwort)

  • Hallo,


    ganz kurz ein Vorschlag :) vlt. wäre es noch möglich ein kleineres Päckchen zu schnüren, weil macht vlt. doch auch ein Unterschied.....und nicht jeder verschickt zwei Larven in einem soooo großen Paket. 48 x42x22 ist schon recht heftig..... also so knapp nach Schuhschachtelgröße wäre ja auch mal intressant. Oder?




    Gruß Carmen

  • Hi, das Päckchen ist heut raus, die Sendungsnummer ist JJD14.10.127502915.


    Da sich das Wetter nun in Richtung Frühling entwickelt hat habe ich auf ein Heatpack verzichtet, bin gespannt wie sich die Kälte auswirkt.


    Wie angekündigt habe ich meine eigene Verpackung benutzt, die Innenmaße sind 29*29*12, die Wandstärke ist 4 cm, verklebt wird mit Acryl, die Materialkosten betragen ca. 3€.


    DSC_0048.jpg


    DSC_0051.jpg


    Fürgewöhnlich haben unsere Tiere kaum Eigengewicht, daher packe ich nur lose mit Zeitungspapier damit viel Hohlraum für Luft bleibt, ist besser für die Heatpacks.


    Der Klebestreifen wird dreimal längst und dreimal in der Breite gewickelt damit der Deckel eben aufliegt, die Seitenwicklung ist damit vom Styropor keine Teile abbrechen.


    Gruß edi

  • Hi,
    Paket vorhin abgeschickt, habe trotz 6°C+ zwei Heatpacks reingelegt, einfach mal um zu sehen wie sich die Temperaturen entwickeln, würde gerne wissen ob das zu heiss wird.
    Ansonsten habe ich Edi´s Paket, das meiner Meinung nach super isoliert ist beibehalten, bis auf ein Stück Karton, das die Heatpacks von der
    Box mit den Tieren/Datenlogger abhält.


    Sendungsverfolgungsnummer: JJD14.10.119 033 039


    Gruß Jürgen

  • Guten Mittag,


    das Paket ist gerade eben wieder bei mir eingetroffen.
    Ich bin gerade dabei, die Zeiten rauszuschreiben, zu denen die Pakete in den jeweiligen Paketzentren waren. Danach wird ausgelesen und ich schaue, dass ich heute Abend vielleicht schon die ersten Ergebnisse präsentieren kann ;)


    Grüßle,
    Regina

    "Jetzt koch ich Mama"

    Satzzeichen können Leben retten

  • Es ist soweit... ich hab die Daten ;)


    Paket2.ods
    Ich hoffe, jeder kann die Datei öffnen...
    Die Datei ist eine Excel-Datei mit den Daten des Datenloggers, der alle viertel Stunde die Temperatur aufegezeichnet hat.
    @ Kraehe: Man sieht... du musst früh raus und hast keine Standheizung im Auto.


    Grafik.png



    Bei Merle hatte das Paket zwar zwei Heatpacks drin, allerdings haben die nach 24 Stunden auch langsam schlapp gemacht, nach gerade mal 31 Stunden ist dann die Temperatur auf unter 0°C gesunken und hat sich schon fast den Außentemperaturen angenähert.


    Die Temperatur in den Paketzentren und auch auf dem Transport zwischen den einzelnen Zentren war recht stabil (großes Fahrzeug, mit vielen Kartons drum rum, die auch noch dämmen), dafür ist sie dann im Zustellfahrzeug, quasi auf den letzten Metern, nochmal ordentlich nach unten gegangen. Da war dann auch das heatpack am Ende...


    Für die nächste Runde möchte ich dann nochmal ein 72h Heatpack (mein letztes) für einen Versand unter der Woche, bei realen Versandbedingungen, ausprobieren.


    Mein Résumé: bei plus Graden ist ein Versand noch ganz gut machbar. Aber auch da muss die Anzahl an Heatpacks der Paketgröße angepasst sein.
    Heißt, bei mir wird auch weiterhin nur bei über 0°C und da mit Heatpack versand. Ein "Überhitzen" im Paket, würde ich nahezu ausschließen. Zumindest bei emperaturen unter 10°C.


    Ein dickes Lob, an alle, die mitgemacht haben und an dhl... für Vorweihnachtszeit waren die Jungs echt gut :thumbup:


    Grüßle,
    Regina

    "Jetzt koch ich Mama"

    Satzzeichen können Leben retten

  • Nabend,


    da ist die Frage, weshalb die so schnell in die Knie gingen!?
    Wenn 40h drauf steht, müsste man auch meinen, dass 40h drin sind. Eigentlich soll ein Paket vom Volumen nicht zu klein sein, damit nicht zu wenig Sauerstoff im Paket ist. Kann aber bei DIESEM Volumen nicht sein. Aber was ich mal interessant fände... wie viel Sauerstoff braucht so ein heatpack überhaupt?


    Grüßle,
    Regina

    "Jetzt koch ich Mama"

    Satzzeichen können Leben retten

  • Hallo,


    so... im Prinzipp sagt uns der Test jetzt... jeder der mit gutem Gewissen ein Tier verschicken möchte... wartet ab bis zum Frühjahr :D weil die heatpacks nicht generell halten was sie versprechen....zumindest muß man sie anzweifeln, oder?



    Zitat

    wie viel Sauerstoff braucht so ein heatpack überhaupt?


    taja... ein Thema zum Austoben in den Ferien Regina :modo:


    Nächste Frage.... ich mein die Frage stellt sich jetzt ja automatisch in Raum :D wieviel Grad... für den Transport wären denn für die Tiere noch vertretbar? theoretisch klar ist es es eh am besten man holt die Tiere beim Züchter dann ab .....Futtertiere z.B. müßen ja auch verschickt werden auch im Winter.


    Gruß Carmen