Geistermantis + Licht

  • Hallo,


    Habe mir jetzt eine Geistermantis zugelegt, bzw bekomme ich sie in 2-3 Tagen !

    Meine Frage,

    Ich habe ein Terrarium mit 30 x 30 x 30 cm

    Und eine Heizmatte und Led Leuchte über dem Terrarium , reicht dass oder Brauch ich unbedingt eine Wärme Lampe??


    Danke im voraus & Mfg

  • Moin..


    Solange die Werte (Temperatur + RLF) passen ist eine Wärmelampe nicht unbedingt notwendig. Licht oben drüber ist allerdings fraglos 'ne optisch schöne Sache.


    Zeig mal dein Setup und Terrarium her, und verrat uns mal wie die Werte drinnen aussehen - mich würd interessieren wie das Becken mit Heizmatte usw aufgestellt ist ;)


    Grütze,

    -Kraehe

    "Ei paska punniten parane."
    (Finnisches Sprichwort)

  • Ja ich habe die Heizmatte noch nicht angebracht. Soll man die besser hinten oder unten anbringen ?


    Dass wegen dem optischen ist mir am Anfang Mal egal Hauptsache dem Tier geht es von anfang an gut!


    Ich muss mir heute oder morgen erst Messgeräte kaufen !


    Danke für die Antwort

  • Moin..


    Nö, ist es nicht. Man muss dann eben die Wattagen entsprechend anpassen bzw. die Entfernung ein wenig erhöhen wenns zu warm wird/verringern wenns zu kalt ist.


    Ich hatte über meinen kleinsten Becken (Grundfläche 20x20cm) auch Lämpchen für Wärmezufuhr drüber, kleine Funzeln mit 15W oder so. Reicht im warmen Tierzimmer(!) locker auf 30°C, bissl wärmer mittig im Spot.


    Für kleine Becken müssens im Regelfall keine hohen Wattzahlen und keine besonders aufwändigen Wärmelampensysteme sein. Meistens tut's da eine bessere Schreibtischlampe (kein LED, da keine Wärmeabgabe), bzw. "Arbeitsleuchte" aus dem schwedischen Möbelhaus schon.


    Kleiner Tipp am Rande, such dir Leuchtmittel mit schlechter Energieeffizienz für dein Becken aus. Je besser die EE, desto weniger Wärmeabgabe -> du verstehst ;)


    Da ich deine Randumstände nicht kenne, kann ich Dir leider auch keinen Tipp geben welche Wattzahl Du nehmen sollst. Ich würde zum Testen erstmal irgendwas zwischen 25-50W nehmen und mal sehn wohin das führt. Achte drauf, dass die Fassung das auch aushält, dauerhaft zu viele Watt sind 'ne ganz schlechte Idee - nach unten anpassen ist in schon vorhandenen Lampen immer leichter, als nach oben.


    Grütze,

    -Kraehe

    "Ei paska punniten parane."
    (Finnisches Sprichwort)

  • Die Heizmatte kannste erstmal weglassen. Temperatur für Phyllocrania muss nicht so bombenhoch sein, wenn auf das Tier länger haben möchtest.

    25 - 50 Watt ist für so ein kleines Becken schon ne Wucht. Mit ner echten 50 Watt Glühlampe komme ich bei meinen Geigen auf 46 Grad Celsius im oberem Drittel des Terrariums (l=60cm h=55cm t=30cm) - es steht im Terrarienzimmer ganz unten. (Also etwas wärmere Umgebung aber nicht zu krass)


    Achja: WENN Heizmatte dann N I E M A L S unten bei Mantiden!

  • die Frage ist hier ob Heizmatte oder Lampe. Eins von beidem sollte es zumindest sein wobei ichs der Heizmatte nicht trauen würde das sie reicht.


    Ganz ohne was hält das Tier im Tiefkühler noch länger 😉


    Heizmatten grundsätzlich nicht unten bei Mantiden stimmt so nicht. Es ist halt die Frage was man mit erreichen möchte und was man hält

  • Moin...


    25 - 50 Watt ist für so ein kleines Becken schon ne Wucht.

    kommt drauf an wo und wie es steht. Ich hab mir bei dem Ratschlag schon was gedacht.


    In meiner ersten Singlewohnung für meine ersten Mantiden hatte ich freistehende 20x20x30 bzw. 20x30x30-Becken, insg. 3 Stück.

    Randumstände waren u.A. riesige Fenster mit schlechter Isolation und null Ahnung davon wie man Kleinstterrarien schick macht.


    Ich hab für die Winzlinge damals jedenfalls 35W gebraucht um sie im Herbst auf 28Grad zu bringen. In Winter hab ich die Wattagen dann nochmal ein wenig gehoben weil mir die Becken ausgekühlt sind: Abstände variieren hat mir zuerst keiner geraten, Heizmatten waren der Teufel.


    Brauch ich heutzutags auch nicht mehr, davon abgesehen. Wattagen im bestehenden System nach unten korrigieren ist immer einfacher als nach oben, hab ich oben auch schon gesagt. Erstmal "irgendwo dazwischen" einsteigen und testen, messen, und dann anpassen - nach unten oder oben, je nachdem was raus kommt.


    Ich wollt auch schon Fotos vom Terrarium usw sehen, vielleicht hätt ich dann was Anderes gesagt, wer weiß :p momentan geh ich von einem nicht optimal eingerichteten und aufgestellten Becken eines Anfängers aus (nix für ungut BlackLeaf ). Da kann oder muss man, je nach den Randumständen, schonmal mit ein paar Watt mehr drauf fahren.


    -Kraehe

    "Ei paska punniten parane."
    (Finnisches Sprichwort)

  • Hallo ,


    Danke für die Antworten !


    Ich hab dass Terrarium mitten im Raum stehen, weit weg vom fenster! An der Wand!


    Ich bekomme heute Messgeräte !


    Und in 2 Tagen bekomm ich mein Tier ...


    Ich werde morgen alles testen und euch die Werte sagen, falls ich mit der Heizmatte nicht auf die gewünschte Temperatur komme Kauf ich mir noch eine Lampe.

    Ich probier's Mal mit 25 oder 35 Watt Birne. .


    Ich stelle euch morgen Bilder hier rein !! .


    Danke vorab für eure Hilfe!


    Mfg

  • Ich muss auch heute noch dass Terrarium Umbauen. Da ich Zuwenig Luftzufuhr habe!

    Und ich gelesen habe dass ich auf "Luftstau" achten muss !


    Zur Not hab ich mir so einen "Mantis Würfen " mit 20 x 20 x 20 aus Plastik mitbestellt.

    Dann muss dass Tier die ersten Tage in dem "Würfel" leben ist wahrscheinlich auch leichter warm zuhalten !

  • Hey,


    kleiner Tipp fürs nächste Tier:


    Terrarium zuerst einrichten (mit allen was man dazu brauch) und es einige Tage ohne Tier laufen lassen, um zu schauen ob die Werte so stimmen und passen. Erst danach ein Tier dazuholen :)


    Hab den Fehler am Anfang auch gemacht und dadurch musste meine erste Mantis schon einige Temperaturunterschiede aushalten. Ist aber einfach dem Tier gegenüber nicht fair, es ist auf dich angewiesen und daher sollte man auch alles möglichst artgerecht halten :)


    Grüße!

    Grüße von Noa und Chloroharpax modesta Sommer

    _____________________________________________


    In Gedenken an:

    Hierodula membranacea Khaleesi

    Hierodula membranacea Ramsay

    Creobroter gemmatus Nymeria

    Polyspilota cf. aeruginosa Grauwind

    Hierodula membranacea Hodor

  • So ich bekomme bei dem "Mantis Würfel"

    Mit 20 x 20 x 20 mit der Heizmatte auf etwas über 25 Grad (26/27)

    Hab heute gleich kurz gesprüht und habe 80 Prozent Luftfeuchte !


    Hab heute die Geistermantis bekommen und noch nicht in das größere Terrarium

    Getan sondern in das mitgekaufte kleinere Plastik Terrarium. (Weil einfacher zum Warmhalten)


    Hier ein Bild

  • Hallo,


    Hab jetzt (eh seit einer Woche) eine Wärme Lampe für meine Zwei zurzeit kleine Terrarien ....


    Brauche aber schon die 50 Watt Birne da es draussen schon sehr kalt ist !


    Was macht ihr in der Nacht (vorallem im Winter) ? Es steht zwar im Internet dass unter 20 Grad kein Problem ist aber ich wollte euch fragen ?

    Wieviel Grad habt ihr in der Nacht in eure Terrarien ? Und wie ?


    Mfg

  • Moin..


    Du darfst mit der Lampe noch viiieeel näher an die Terrarien, da sparste Dir einiges an Watt ;) ein Reflektorschirm wär vielleicht auch noch ne Sache, da verliert sich dann nicht so viel Wärme von den Lampen..


    Nachts hats Raumtemperatur, solangs nicht dauerhaft kälter als 12-14 Grad wird machts den Tieren nix.

    Rückwand und evtl Seitenwände als Isolierung rein und einfach mal messen. Wenn die Temperatur Nachts tatsächlich zu weit kippt kannst Du immer noch kurzzeitig ne Heizmatte zuschalten.


    Grütze,

    -Kraehe

    "Ei paska punniten parane."
    (Finnisches Sprichwort)

  • Ja ich habe mir eine 35 Watt und 50 Watt Birne gekauft, wenn ich die 35 Watt Birne aufhänge und näher ran tue (Soweit dass beide Terrarien genug Licht haben) hab ich Zuwenig Grad (24-25) und bei der 50 Watt (wenn ich sie etwas weiter raufhänge) bekomm ich die gewünschten 27-28 Grad


    Aber den Reflektor Schirm probiere ich mal aus! Aber es muss genug Licht für beide Terrarien sein!


    Ja bei meinen Terrarien habe ich Rückwende, aber die Mantiden kommen erst in größeren Larvenstadien in die "Größeren" Terrarien!



    In der Nacht komme ich auf 18 Grad aber es wird draußen noch Kälter werden! DA befürchte ich dass ich eine Heizmatte brauche!


    Danke für deine Antworten!

  • Moin..


    Ich hab (für meine großen Becken) Lampenschirme von Lucky Reptile. Die gibt's glaub ich angefangen von 15cm Durchmesser bis ... 30 oder 40cm? Muss ja auch nicht unbedingt die Marke sein, einfach mal schauen, ich hab die damals auf amaz*n bestellt. Sollte sich schon was finden lassen, das für dich passt. ;)


    Bezüglich der genauen Temperatur, ist dann natürlich auch eine Sache, wo genau Du deine Messtechnik hin gehängt hast.

    Ich find ja zum Abmessen von frischen Becken ein Thermometer mit "externem" Fühler recht praktisch (auch zum langfristigen Kontrollieren von Aufzuchtdosen, andere Sache hat und will nicht jeder ;) ). Praktisch ist da, dass man das Thermostat selbst nicht bewegt sondern nur den Fühler woanders hin hängt. So kann man von oben mittig im Lichtkegel bis unten am Boden alles mal abmessen.

    Standard-Thermometer, wie die vom genannten Lucky Reptile, sind dafür natürlich zu sperrig.


    Bei so kleinen Terrarien solltest Du nur bedenken, dass 5cm Höhenunterschied auch ein paar °C Unterschied ausmachen können (können, nicht zwingend tun). Also lieber mal zu oft als zu wenig gemessen.


    Praktischer Standpunkt zum Schirm:

    Wenn Du die Terrarien zusammenschiebst (die dürfen sich berühren, keine Sorge) und den Schirm einfach mittig oben drauf legst (wenn dir das zu unsicher ist, leg ein paar Stücke Kork o.Ä. rundherum dass der Schirm nicht komplett aufliegt) sollte das für die Temperatur reichen. Wenn Du dann empfindest, oder für eingesetzte Pflanzen wirklich zu wenig Licht da ist, kannst Du mit LEDs nachhelfen (da gibt's beim schwedischen Möbelriesen ein paar ganz praktische Sets die nicht viel kosten). So kann man sich u.U. auch ein paar Watt sparen, weil einfach keine Leistung "im Raum verpufft".


    Wenn Dir das nicht gefällt, ist eh klar, Lampe weiter hoch bis der Lichtkegel gefällt.

    Je mehr das Licht seitlich wegstrahlen kann, desto mehr Wärme geht potentiell aber auch verloren.


    Grütze,

    -Kraehe

    "Ei paska punniten parane."
    (Finnisches Sprichwort)

  • Ja sobald die kleinen in die Normalen Terrarien kommen ändert sich dass sowieso alles mit dem Licht etc.


    Aber ja den "schirm" wird ich mal ausprobieren! Hab eh in der nähe ein Terraristik Geschäft da bekomm ich sowas!


    Als Thermo/Hygro Meter hab ich ein Digitales von Exo Terra glaub ich ! Oder einer anderen Marke ..

    Ich teste immer oben und unten … Ich achte nur immer auf die Höchsttemperatur weil sich die Kleinen eh nach unten verziehen wenn zu heiß! Aber recht viel unterschied ist da nicht wenn Oben 27 Grad dann unten 24-25 Grad!

    Dass wird in den 30 x 30 x 30 Terrarium dann anders sein schätze ich!


    Mfg

  • Moin...


    Meinst Du den Kölle (ehemals Mega) Zoo?

    Die haben zwar 'ne recht große Auswahl von den Lucky Reptile-Sachen, aber ich mein nur schmale Schirme (zumindest, als wir das letzte Mal drüben waren).

    Da wärst Du evtl im Internet oder auf einer Börse schon besser beraten.


    Ich würd Dich ja gern noch zum Weißengruber nach Urfahr schicken, der hat aber gesundheitsbedingt zugemacht :( sehr schade, eins der besseren Fachgeschäfte wo die Leute echt Ahnung hatten, einfach weg...


    Grütze,

    -Kraehe


    PS: Grüße aus Linz sagt er :P hast PN

    "Ei paska punniten parane."
    (Finnisches Sprichwort)