Was ist das an der Mantiede

  • Hallo

    An meiner Mantiede hängt seit 2 Tagen dieses Ding. (Siehe Anhang)

    Art leider unbestimmt wahr ein Überraschung vom Verkäufer.

  • Moin...


    Versteh ich richtig, Du hast das Tier (schon adult) bekommen, weißt aber nicht was es ist, da es nicht bestellt war und Du es sozusagen als "Beigabe" zur eigentlichen Bestellung erhalten hast?


    Hm, die Fotos sind zwar gut aber ich trau mich trotz Verdacht erstmal nix dazu sagen weil man trotzdem irgendwie wenig erkennt. Kannst Du eventuell nochmal aus einer anderen Perspektive knipsen?


    Seit wann hast Du das Tier? Weißt Du, wie lange es schon adult ist (bzw. hast Du es schonmal Pheromone sprühen sehen)?

    Hast Du außerdem schonmal hingefasst, das das "Ding" hart oder weich?


    -Kraehe

    "Ei paska punniten parane."
    (Finnisches Sprichwort)

  • Hallo

    Also ich habe es in L2 bekommen und es ist seit 3 Monaten oder so adult sie hat schon 2 unbefruchtete Otheken gelegt.

    Ja es ist eine Art Beigabe gewesen.

    Ich habe es seit Anfang Sommer (Mai oder so) Angefasst habe ich es noch nicht.


    Viele Grüße Mantiedenhalter_19

    Mantiden Haltung und Futtertier zucht.

    Viel Spaß mit euren Mantieden

  • Hallo

    Also es ist Weich

  • Plastiktütchen und Eisfach,man sieht es schon an der Abdomenhaut bis zum dritten Segment. Das ist ein unnatürlicher Chitinwuchs, man kann schon sagen Krebs, das verhärtet mit der Zeit und das Tier kann nichts mehr ausscheiden.

    Das ist eine typische Inzucht zu Inzucht Vermehrungskrankheit.

  • Inzucht? Also wird das jetzt wieder ausgegraben?

    Bisher ist mir kein Symptom bei Mantiden untergekommen, das auf Inzucht zurückzuführen ist. Wohl aber auf falsche Haltungsbedingungen, Alters- oder Krankheitssymptome. Da wird schnell die Schuld auf die ominöse Inzucht geschoben, anstatt Fehler bei der Haltung in Betracht zu ziehen. Ist ja auch klar, dann wäre ja der Hobbyist schuld, und das darf es natürlich nicht sein.

    Ich sehe zwar auf den Bildern auch nicht viel, aber spontan würde ich auf Darmvorfall oder Oothekenmaterial tippen.

    Und sowas wie Krebs ist es auch nicht. Woher kommen nur immer diese Schwachsinns-Ideen? :pillepalle:

    Wenn man keine Ahnung hat, dann ist nicht antworten die bessere Option, anstatt immer neue urbane Hobbylegenden in die Welt zu setzen.

    Die Gottesanbeterin hatte,
    Ihr Männi zum Fressen gern;
    Sie schlang eine Portion Gatte
    Und lobte mit Rülpsen den Herrn.

  • Du unterstellst einem Entomologen Ahnungslosigkeit? An diesem Tier seh ich keinen Haltungsfehler, es ist gut genährt und auch nicht dehydriert,endogene Parasiten rufen andere Symptome hervor.

    Hmhm Darmvorfall, dann würde ich mich an deiner Stelle mal beschäftigen wie das Innenleben eines adulten Mantidenweibchens aufgebaut ist.

    Oothekenmaterial ruft keine Entzündung bis zum dritten Segment hevor wie man schön sieht auf der Oberseite des Abdomens. Das ist ganz einfach eine Zellwucherung die sich später verhärten wird.


    Wir, züchten und erforschen schon Insekten, da boten sich in Deutschland nicht einmal Wildfänge aus fremden Ländern an.

    In freier Natur verpaaren sich Mantiden NIE mit einem Männchen aus eigener Brut, dafür sorgt das Pheromon des Weibchens. Es kommt in der Natur manchmal vor, ist aber nicht die Regel.

    Wer des lesens mächtig ist, ist klar im Vorteil, übernatürlicher Zellwuchs von Chitin habe ich geschrieben, Krebs ist für unnatürliche Zellwucherung, natürlich ne Frechheit bei Insekten und eigentlich nur zum besseren in etwa Verständnis.


    Wenn es Inzucht nicht gäbe, bräuchten Imker keine Königininnen bestellen von Kollegen und andren Instituten, Ländern, dann nimmt man nach deiner Meinung einfach beim Schwärmen die Drohnen vom eigenen Volk, verpaart sie mit der Stock Königin und fertsch.


    Solche Krankheitsbilder hatten wir von 1970-75 als wir Iris oratoria ausgesucht, von der nur ersten Oothek an weitergezüchtet hatten ohne Fremdmaterial. Was du zu wissen glaubst ist mir eigentlich relativ wurscht.

    Von guten Züchtern wissen wir, das sie immer versuchen durchzumischen, ich rede von guten sehr bekannten Mantiden Züchtern, die wir gerne ab und an mit Wildfängen versorgen.

    Deswegen starteten wir auch eine Umfrage.

    Und nu lass es gut sein, das hilft dem Tier und Halter auch ned weiter so eine Konservation auf verbaler Ebene und ist eigentlich O. T.

  • Hallo

    Bitte nicht streiten.

    Also ihr vermutet das sie eine Krankheit hat (z.b Krebs oder was auch immer)

    und das sorgt für eine Zellwucherung.

    Und das Material was an ihr ist das ist was von einer Othek. Und man kann das auch nicht ihrgent wie ab "machen"?

    Also soll ich das Tier einfrieren weil es bald nicht mehr ausscheiden kann.


    Viele Grüße Mantiedenhalter_19


    Edith: Und von der Art her oder Überart?

    Mantiden Haltung und Futtertier zucht.

    Viel Spaß mit euren Mantieden

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mantiedenhalter_19 ()

  • @ Mantidenhalter-19 hattest du nicht erst einen Ausfall? Haltungsbedingungen stehen nicht geschrieben. Wie machst du es mit der Luftfeuchtigkeit ? Temperatur im Becken tagsüber? Nachts Temp. und Luftfeuchtigkeit ?

    Mach dir keine Sorgen , die Herren stehen sich nicht unbewaffnet gegenüber. Aber mich würde jetzt schon weiter interessieren , so füR mein Hausfrauenlatein.

  • Seh dir einfach die Segmente an bei Bild 157.jpg und 217.jpg die Haut des Abdomens ist schon verfärbt und vertrocknet an der Verformungsstelle. Es ist deine Verantwortung was du mit dem Tier machst, einen Rat hab ich dir schon gegeben.

    Also ich weiß nicht, was du anhand der Bilder zu erkennen glaubst. Die dunklere Farbe der Abdomenoberseite lässt nicht auf ein Absterben oder vertrocknen schließen.

    Wenn du dich tatsächlich so viel mit der Thematik beschäftigst, wie du immer wieder behauptest, solltest Du wissen, dass die Abdomenoberseite bei adulten Tieren vieler Arten anders gefärbt ist, als der Rest des Abdomens.


    Der Titel Entomologe macht dich noch nicht gleich zum Experte für Mantodea, da gibt es andere Leute, denen das eher zuzuschreiben ist.


    Grüße, Nico

  • Hallo

    Ich finde es traurig das in diesem und in anderen Themen, Streit Treahts entstehen.


    Also ich weiß ja nicht genau wie man diese Art hält, weil es ja eine "Beilage" wahr, und die Art unbestimmt für mich ist.

    Also ich kann euch die Werte heute Nachmittag schreiben.

    Habt ihr eine Vermutung welche Art es sein könnte?


    Ps: Die verstorbene und diese das sind nicht meine sondern ich "vertrete" die Beisitzer nur.


    Viele Grüße Mantiedenhalter_19

    Mantiden Haltung und Futtertier zucht.

    Viel Spaß mit euren Mantieden

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mantiedenhalter_19 ()

  • Das ist Polyspilota aeruginosa. An sich eine anspruchlose Art. Aber unbestimmte Todesfälle und das Symptom des verhärteten Abdomens sind bei im Terrarium gehaltenen Mantodea nicht selten. Sind in der Regel auf falsche Haltungsbedingungen zurückzuführen. Vor allem die Kombination zu viel füttern (seht mal, wie dick das Tier ist) bei zu kühler Umgebungstemperatur ist die klassiche Ursache. Das kann bei einzelnen Exemplaren leicht verschieden aussehen, manchnal tritt was aus, manchmal nicht. Jedenfalls hat das nichts mit Inzucht, Krebs usw. zu tun, sondern damit, dass die Nahrung im Darm schlecht verdaut wird und zu faulen anfängt.

    Die Gottesanbeterin hatte,
    Ihr Männi zum Fressen gern;
    Sie schlang eine Portion Gatte
    Und lobte mit Rülpsen den Herrn.

  • Hey Mantiedenhalter_19 ,


    ich stimme da Atlantis-Mantis zu, denke aus meinem Beitrag weiter oben lässt sich auch rauslesen dass ich in die Richtung gedacht hatte. Oothekenmaterial möchte ich aber bezweifeln, das wäre nach 2 Tagen nicht mehr "squishy" sondern würde schon anfangen, fest zu werden (wenn es nicht schon komplett hart wäre).

    Oder seh ich das falsch Atlantis-Mantis - Oothekenschaum trocknet ja nach Ablage innerhalb von ein paar Stunden, ist das in einem Fall wie hier anders?


    Dass es sich um irgendeine (krankhafte/gutartige) Wucherung handelt möchte ich nicht ausschließen, habe es aber in deiner Frage so verstanden dass "es" vor ein paar Tagen "einfach da war" und nicht langsam heran gewachsen ist. Außerdem habe ich noch nie von einer Krebserkrankung bei Wirbellosen gehört (soll nicht heißen, dass es das nicht gibt, ich halt es nur erstmal für eher unwahrscheinlich), und generell nicht von tumorösen Wucherungen, die innerhalb von wenigen Minuten bis Stunden eine solche Größe erreichen.


    Bleibt (für mich) noch ein Prolaps als Vermutung, und das muss nicht mal zwingend was mit falscher Haltung zu tun haben - wobei es bei mangelhafter Haltung öfter dazu kommt als bei korrekt gehaltenen Tieren.

    Ein Prolaps bedeutet erstmal, dass sich ein Teil der inneren Organe nach Außen stülpt. Bei so einfach aufgebauten Organismen wie Mantiden ist das üblicherweise entweder ein Teil des Enddarms oder die "Eiertasche" des Tiers. Ursachen gibt's dafür so viele, dass man sie nicht sicher benennen kann - bei Schaben kommt sowas öfter vor (speziell wenn die Feuchtigkeit nicht passt), sieht dann aber etwas "labberiger" aus als bei deinem Tier.



    Kurzum.. Beobachte, ob das Tier noch Kot absetzen kann - so wie es aussieht, aber vermutlich nicht. In dem Fall würde ich auch den Tiefkühler empfehlen.

    Wenns tatsächlich aber weiterhin problemlos abkotet und frisst, bin ich erstaunt und ziehe meinen Hut ;) dann beobachtet das Tier gerne noch weiterhin etwas, ich denke (befürchte) aber dass es spätestens bei der nächsten Oothekenablage "vorbei" sein wird.



    Und, bitte, achte mehr auf deine Haustiere als auf irgendwelche Streithanseln im Internet. Für oder gegen Letztere kannst Du eh nix unternehmen ;)



    -Kraehe

    "Ei paska punniten parane."
    (Finnisches Sprichwort)

  • darauf warten wir mal, auf die Halrungsbedingungen. Bitte mal nach Terrariengrösse / Boxfragen, auch wann das letzte mal gesprüht wurde und wann das Licht ausgeht. Lüftungsfläche wäre auch noch interessant . Unwissenschaftlich , aber es würd mich interessieren :))



    Grüße


    Warum siehst du überall Streit, unterschiedliche Meinungen von Leuten geschrieben die nicht mitHerzchen und Smileys um sich werfen. Man gewöhnT sich daran ? Kommt manchmal etwas krätzig ...

  • Hallo

    Also ich finde die angaben auch nicht so gut aber es ist ja leider nicht meine:

    Gesprüht aller 3 Tage Faunarium Groß Zimmertemperatur, Licht geht ca. 20:00 Uhr aus und Als sie dieses Ding hatte wurde sie in ein "Netzterarium" getan


    Viele Grüße Mantiedenhalter_19

    Mantiden Haltung und Futtertier zucht.

    Viel Spaß mit euren Mantieden

  • Hallo Mantidenhalter,


    Ich mag diese Faunarien nicht gern. Mag nur meine Meinung sein, aber ich finde die Belüftungstechnisch nicht gut. Auch wenn Zuviel Wasser im Umlauf ist, da muss man schon sehr aufpassen., dass nix tropft. Arschkalt und nass tut denen halt nicht gut!

    Habe es nicht mehr so gedanklich im Kopf, aber da war doch schon mal ein Tier von eurer Truppe das nicht aus der Haut kam . Oder irre ich mich da...

    Nass , kalt und Netzterrarien. Das liest sich nicht nach einer guten Einarbeitung in das Thema. Überdenkt eure Tierhaltung, ihr haltet Exoten. Netzterrarien sind klasse , im Sommer wenns draußen oder wegen mir in der Bude unterm Dach, eben Temperaturen hat die an die Richtlinien rankommen.

    Tipp: die Mantopedia liefert jede Menge Infos für Einsteiger! da kommt man schon recht weit damit.


    Gutes Gelingen

  • Hallo

    Habe es nicht mehr so gedanklich im Kopf, aber da war doch schon mal ein Tier von eurer Truppe das nicht aus der Haut kam . Oder irre ich mich da?

    Wenn du die kleine Teufelsblume meinst?

    Naja von Meinen Eigenen Tieren die wirklich mir gehören ist nur ein Hierodula membranacea Männchen an einer Fehl heutung eingegangen und konnte nicht mehr Fangen. Sonst sieht es bei mir Gut aus. Noch eine Frage am Rande Mantieden sind ja Wechselwarm also haben die Temperatur vom Umfeld. Merken sie es eigentlich wenn die Temperaturen kalt sind oder verändert sich nur die Lebensweise der Mantiede?


    Viele Mantiedenhalter_19

    Mantiden Haltung und Futtertier zucht.

    Viel Spaß mit euren Mantieden