polyspilota griffini vs. aeriginosa

  • Es ist noch nicht klar, ob Polyspilota griffinii überhaupt in Zucht ist, oder ob es sich nicht einfach um aeruginosa handelt. Es gibt einen gewissen Briten, der immer mit komischen Namen ankommt, die sich meistens im Nachhinein als falsch herausstellen. Im Zweifel kann man mir adulte Paare zusenden, ich sehe mir's dann an.


    VGC

    Die Gottesanbeterin hatte,
    Ihr Männi zum Fressen gern;
    Sie schlang eine Portion Gatte
    Und lobte mit Rülpsen den Herrn.

  • Es gibt einen gewissen Briten, der immer mit komischen Namen ankommt, die sich meistens im Nachhinein als falsch herausstellen.

    Von der Sorte muss es mehrere geben - oder der Gleiche ist mit mehreren Tierarten unterwegs - bei den (Achat-)Schnecken fällt das nämlich auch auf dass speziell Tiere aus dem UK öfter mal mit falscher Artbezeichnung daher kommen X/


    -Kraehe

  • ich habe nur mal nachgefragt, da die Bilder die man online unter polyspilota griffini und aeruginosa findet, für mich zumindest keine Unterscheidung der Arten zulassen. ich habe meine als polyspilota griffini gekauft. sollten es nun doch aeruginosa sein, ist das auch nicht schlimm. es ist nur der Interesse wegen.

    lg

  • ich habe nur mal nachgefragt, da die Bilder die man online unter polyspilota griffini und aeruginosa findet, für mich zumindest keine Unterscheidung der Arten zulassen. ich habe meine als polyspilota griffini gekauft. sollten es nun doch aeruginosa sein, ist das auch nicht schlimm. es ist nur der Interesse wegen.

    lg

    Hi.


    Trotzdem macht es Sinn Leichen an Atlantis-Mantis zu schicken, um im Falle einer Nachzucht, die Tiere nicht weiterhin unter einem eventuell falschen Artenname zu verbreiten.


    Beste Grüße

  • Ich habe dasselbe Problem - konnte jedoch nichtmal wirkliche aussagekräftige Bilder zu P. griffinii finden. Allgemein findet man zu der Art nur sehr wenig.

    Da ich gern meine Polyspilota verpaaren würde, würde ich gern zu ihren Lebzeiten wissen, welche Art genau es ist. 😛

  • Hi!

    Zur Lebzeit wird dir da vermutlich keiner helfen können. Die genaue bestimmung der Tiere wird anhand der Geschlechtsorgane durchgeführt und die liegen nunmal innen😅


    Gruß

    Jones

  • Moin...


    Wie schon gesagt wurde ists aber darüber hinaus nicht mal klar, ob. P.griffinii überhaupt in Zucht ist. Je nachdem wo das Tier herkommt (Zoohandlung?) würd ich also generell mal einfach davon ausgehen dass es vermutlich nicht die Art ist, die - wenn überhaupt in Zucht - eher wenig verbreitet ist.

    Wenn ich nicht sicher weiß, welche Art ich da sitzen hab, würd ich persönlich mit dem Tier aber auch nicht züchten sondern mir bei Gelegenheit bestimmte Tiere organisieren (oder, wenn schon unbestimmt, dann zumindest aus der selben Quelle und mich zu gegebener Zeit drum bemühen dass sie bestimmt werden) und dann starten.


    Sollt das Tier doch von einem (Hobby-)Züchter sein würd ich mir das andere Geschlecht noch vom selben Halter holen, und nochmal genauer nachfragen. Zur Weiterzucht machts immer deutlich mehr Sinn, sich seine Starttiere direkt aus der selben Quelle zu organisieren (und soweit möglich auch nach Herkunft, IGM, etc zu fragen), da die Tiere dann in der Regel zumindest vom selben Fundort stammen.

    Sich die Tiere aus zufälligen Quellen zusammen zu sammeln führt nur dazu dass man wild Stämme und ggf. Unterarten mischt - kann zwar klappen aber man darf sich halt nicht wundern wenn die Tiere dann anfangen zu kippeln.


    -Kraehe

  • Polyspilota aus Importen sind meist P. aeruginosa. Ist die häufigste Art im subsaharischen Afrika.

    Die Gottesanbeterin hatte,
    Ihr Männi zum Fressen gern;
    Sie schlang eine Portion Gatte
    Und lobte mit Rülpsen den Herrn.

  • Ja das wäre doof, hätte das Tier doch noch gern eine Weile. 🤣 Danke!

    Ja aufgrund der Grösse (8cm mit Flügeln) würde ich auch eher auf P. aeruginosa tippen. Ich hab sie aus einem onlineshop, aber dort ist grad kein Männchen verfügbar leider. Schade, ich finde die Art wirklich interessant.